Bernd Müller erklärt den Koblenzer Mundart-Begriff "Merdes"

STAND
AUTOR/IN

Auch wenn es nicht direkt ins Auge fällt, ist Bernd Müller dem Karneval sehr verbunden. Mit dem 11.11. eines jeden Jahres beginnt für ihn die wichtigste Zeit. Für diese nimmt er sich auch gerne mal sechs Wochen Urlaub. Sein Herz schlägt eben für die fünfte Jahreszeit.

2008 war er sogar Karnevalsprinz in Koblenz. Leider eine einmalige Sache, wie er betont. Dieses Jahr ist er Hofmarshall in seinem Verein. Zu seinen Aufgaben gehört das Planen und Koordinieren von Sitzungen. Ein Auge wirft er immer auf den Kölner Karneval.

„Da habe ich mal Bernd Stelter persönlich kennen lernen dürfen. Habe mit ihm gesprochen und ihn gefragt: Wie sieht es aus Herr Stelter, ich hätte Sie gerne bei mir auf der Sitzung. Jung, kannste nicht bezahlen, hat der zu mir gesagt.“ Jetzt hofft er trotzdem einmal eine Karnevalsgröße in Koblenz begrüßen zu dürfen.

Mehr Mundart-Experten

Heute im Mundarträtsel – Bläster

Rita Simon aus Rennerod im Westerwald erklärt den Mundart-Begriff „Bäister“ auf Wäller Platt. Um dieses Dialekt-Wort dreht sich sogar ein ganzes Lied.  mehr...

Was bedeutet "Korscht"?

Michael Brötz ist stolzer Freiendiezer und "Korscht" ist für Michael ein typischer Begriff aus seiner Heimat zwischen Taunus und Westerwald. Hättest du gewusst, was es bedeutet?  mehr...

Wissen Sie, was ein „Traubedrigger“ ist?

Ulrike Neradts Herz schlägt für die Mundart. Sie möchte etwas zum Erhalt der regionalen Sprache im Rheingau beitragen. In unserem Beitrag erklärt sie den Begriff „Traubedrigger“.  mehr...

Weißt du, was ein „Traubedrigger“ ist?

Ulrike Neradts Herz schlägt für die Mundart. Sie möchte etwas zum Erhalt der regionalen Sprache im Rheingau beitragen. In unserem Beitrag erklärt sie den Begriff „Traubedrigger“.  mehr...

Singer-Songwriter auf schwäbisch

Seit ihrer Kindheit schwätzt Elena schwäbisch - wieso dann auch nicht singen? Als Mundartsängerin verbindet sie ihr musikalisches Talent mit ihrem Dialekt.  mehr...

Wenn ein Westerwälder über das Wetter spricht, klingt das so

Werner Simon aus Rennerod im Westerwald erklärt den Mundart-Begriff „Gewerrer“ auf Wäller Platt. Klar, dass es viele Wetter-Begriffe im Westerwälder Dialekt gibt.  mehr...

Wissen Sie, was die Hunsrücker mit "Muldehaaf" meinen?

365 Hunsrücker Schimpfwörter hat Erika Stephan aus Laufersweiler gesammelt. Das Wort "Muldehaaf" ist eines davon - aber es hat auch noch eine ganz andere Bedeutung.  mehr...

Khalil liebt den schwäbischen und badischen Dialekt

Khalil kam Ende 2015 als Flüchtling von Syrien nach Deutschland. Mit seinem Video „Schwäbisch für Anfänger“ hat er auf Facebook einen viralen Hit gelandet. Aber auch mit der badischen Sprache kennt er sich aus.  mehr...

Anna Lena Dörr: „Vom Lemmes gepiggt“

Anna Lena Dörr ist SWR-Moderatorin und gebürtige Saarländerin. Sie kennt sich aus mit der hiesigen Mundart und erklärt den Ausdruck „Vom Lemmes gepiggt“.  mehr...

Was meint ein Westerwälder mit „Hauserling“?

Werner Simon aus Rennerod im Westerwald erklärt den Mundart-Begriff „Hauserling“ auf Wäller Platt. Als Fastnachter hält er schon seit 60 Jahren Vorträge im Westerwälder Dialekt.  mehr...

Mehr Heimat

Matthias hat ein Herz für Stadttauben

"Tauben haben keine Freunde, deshalb helfe ich ihnen."  mehr...

Luk will vor allem eines: ganz normal behandelt werden

Luk aus Stuttgart hat eine leichte geistige Behinderung und geht auf ein inklusives Gymnasium. Hier erzählt er, was er dort erlebt.  mehr...

Herxheim

Schafe hüten als Hobby

Für Simone ist es ein tolles Gefühl auf der Weide zu stehen. Die Lehrerin aus der Pfalz hütet in ihrer Freizeit 90 Schafe und Ziegen zusammen mit ihren vier Hütehunden.  mehr...

Verena teilt ihre Wohnung mit Igeln

Auf Instagram sieht man, wie Igel gebadet, verkleidet, frisiert oder um die ganze Welt geschleift werden. Verena aus Tübingen findet das ganz und gar nicht gut.  mehr...

Sally Perel ist Jude – und war ein Hitlerjunge

Sally Perel war der „Hitlerjunge Salomon“: Eine Lüge rettete ihn vor der Wehrmacht – und führte ihn auf eine Eliteschule der Hitlerjugend.  mehr...

Bonbon-Willi macht Süßigkeiten wie vor 100 Jahren

Willi Maas ist einer der wenigen Bonbonmacher Deutschlands. In seiner historischen Bonbonmacherei in Bernkastel-Kues gibt es Süßigkeiten wie vor 100 Jahren.  mehr...

Lachen ins Dunkle bringen: Das Leben eines Klinikclowns

Seine Bühne sind Patientenzimmer, seine Zuschauer Verletzte, Kranke oder sogar Sterbende. Andreas aus Ravensburg ist Klinikclown und sorgt für Freude zwischen Schmerz und Alltag.  mehr...

Von Alsheim in die Promi-Welt

Jung und unbedarft hat Juliane mit 23 das Weingut ihrer Eltern übernommen. Heute hat sich die 30-Jährige Alsheimerin einen Namen gemacht und arbeitet mit Joko Winterscheidt und Matthias Schweighöfer zusammen.  mehr...

Kalter Entzug: So hat es Fabian aus der Drogensucht geschafft

Vier Jahre lang konsumiert Fabian aus Ravensburg alle möglichen Drogen. Dann nimmt sich sein bester Freund im Drogenrausch das Leben – für ihn der entscheidende Wendepunkt.  mehr...

Perla kämpft gegen Alltagsrassismus

Alltagsrassismus ist manchmal offensichtlich, aber oft auch im Detail versteckt. Perla Londole, die Initiatorin der Silent Demos gegen Rassismus, berichtet.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...