Kiesel-Kunst am Rhein

AUTOR/IN
Dauer

„Der Fluss ist faszinierend“, sagt Kiesel-Künstler Detlef Kleinen aus St. Goarshausen über den Rhein. Fast jeden Tag ist er bei Niedrigwasser im Flussbett unterwegs und sammelt Materialien für seine Kunstwerke. Der ehemalige Zahntechniker macht Bilder aus tausenden flachen Steinen, die er auf Schiefer- oder Holzplatten klebt. Dabei orientiert er sich bei der Gestaltung an der Trockenmauertechnik aus dem Weinbau. Inspiriert haben ihn aber auch die antiken Bodenmosaike der Römer und Griechen. Für ein Bild braucht er oft mehr als ein Jahr. Jedes seiner Werke ist ein Unikat und zeigt seine Wertschätzung für die Natur.


Mehr Heimat