STAND
AUTOR/IN

Vanessa, Lara und Samira aus Stutensee sind eineiige Drillinge. Aber ticken sie deshalb in allem gleich? Oder gerade nicht? Wir haben sie gefragt.

Unser Papa hat immer gesagt: ‚Blut ist dicker als Wasser‘. Und so ist es auch bei uns. Wir sind nie alleine, können uns immer aufeinander verlassen und haben immer den Rückhalt unserer Schwestern.

Vanessa, Lara und Samira, 24, Drillinge und Polizistinnen in Bruchsal

Vanessa ist besonders offen, ehrlich und direkt. Samira gilt als die Ruhigste der drei, ist zielorientiert und voller Elan. Lara dagegen ist die Extrovertierte, versteht sich mit jedem aber: "Ich rede manchmal auch schneller als ich denke. Das ist eine Schwäche von mir."  

Gleich und doch verschieden 

Vanessa, Lara und Samira sind eineiige Drillinge, 24 Jahre alt und alle drei bei der Polizei in Bruchsal. Unterscheiden kann man sie fast nur an den unterschiedlichen Dienstgraden. Während die "Jüngste" (Samira) schon Polizeiobermeisterin und die Mittlere (Lara) bei der Bereitschaftspolizei für Großeinsätze wie Fußballspiele oder Demos im Einsatz ist, ist die "Älteste" (Vanessa) noch in der Polizei-Ausbildung. Für alle drei ist die Polizeiarbeit ein absoluter Traumberuf. Der ausgeprägte Gerechtigkeitssinn liegt also wohl in der Familie: "Das hat sich schon in der Schule abgezeichnet, dass wir immer darauf bedacht waren, dass jeder zu seiner Gerechtigkeit kommt." 

Identischer Klamottenstil?  

Heute tragen sie im Job wieder alle die gleiche Kleidung, als Kinder haben sie aber genau das zu verhindern gewusst: "Wir sind auf einem Dorf aufgewachsen, waren in der Schule immer in derselben Klasse, hatten immer auch die gleichen Freunde. Aber: Wir haben immer drauf geachtet, dass wir nicht das gleiche anziehen. Wir wollten immer schon als eigenständige Personen wahrgenommen werden." Und Drillinge zu sein, heißt manchmal auch, verzichten zu lernen, sagt Lara: 

 Samira wollte beispielsweise immer gerne reiten gehen, aber das ist für drei Mädels halt was anderes als nur für eins. Und bevor es dann nur eine machen durfte, hat es halt keine gemacht.

Wer ist hier der Boss? 

Gibt es unter den dreien denn eine Anführerin? "Ganz schwieriges Thema", lacht Lara. "Wir sind alle sehr dominant, aber nein. Es ist schon so, dass wir uns untereinander immer mal wieder kabbeln, aber eine echte Anführerin gibt es da nicht." 

Mehr Heimat

Landfrau mit Foodblog

Die Landfrau des Jahres 2018, Alexandra Widiger, hat eine klare Message und ist digital unterwegs. Sie will wieder mehr junge Menschen zurück an den Herd bringen.  mehr...

Wanderschäfer in der Eifel

"Die vielzitierte Schäferromantik, das Leben mit den Tieren und der Natur, gibt einem schon was. Das in Worte zu fassen, ist schwierig."  mehr...

"1.000 Lichter für meine Tochter im Wachkoma"

„Anja war eine Stimmungskanone. Sie konnte singen und Witze erzählen.“ Seit fast 35 Jahren liegt Erwins Tochter Anja im Wachkoma.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...

STAND
AUTOR/IN