Stand Up Paddling auf der Lahn – Markus aus Fachbach lebt den Wassersport

AUTOR/IN
AUTOR/IN
Dauer

„Bretter waren schon immer meine Sache – egal ob Skateboards, Snowboards oder Surfboards. Jetzt ist es eben das SUP-Board.“

Markus Casper ist ein echter Fachbacher Jung, wie er selbst sagt. Er leitet einen Stand Up Paddle-Verleih an der Lahn und lebt seinen Traum vom Strand – direkt vor der Haustür: „Wir sind 2011 mit zwei Kumpels nach Indien, haben uns Motorräder gemietet und sind von Delhi nach Goa gefahren. Das war dann eher Zufall, dass wir auf diesem Trip das Stand Up Paddling für uns entdeckt haben. Dort sind die Rettungsschwimmer mit den Brettern raus, da sie selbst gar nicht schwimmen konnten.“

Ihn begeistert vor allem, dass bei diesem Sport Äußerlichkeiten keine Rolle spielen. Anders als beim Surfen geht es nicht darum, besonders cool, sondern einfach man selbst zu sein. Seit seinem Indien-Urlaub ist Markus der Sportart verfallen und bietet an der Lahn Kurse und Boards an.

„Wenn ich gestresst bin, stell ich mich aufs Wasser und komme einfach sofort wieder runter. Und das macht Stand Up Paddling aus. Für mich persönlich ist es einfach die pure Entschleunigung. Und nebenbei ist es auch noch ein Ganzkörper-Workout.“

AUTOR/IN
STAND
AUTOR/IN