Mario schreibt einen Brief an seine tote Mutter

Marios Mutter starb, als er zwei war. Er wuchs bei seinem gewalttätigen Vater auf. Jetzt, mit Ende 20, schreibt der Gernsbacher seiner Mutter einen rührenden Brief.

Erinnerung und Trauer

Mario verlor seine Mutter, als er gerade mal zwei Jahre alt war. Doch nicht nur das – von da an wuchs er bei seinem gewalttätigen Vater auf.

Er musste in seiner Jugend Demütigung und Schläge ertragen. Seine Kunst half ihm aber dabei, seine Traumata zu verarbeiten.

Der Brief einer Toten – und die Antwort

Jetzt ist Mario 28. Er hat uns einen Brief gezeigt, den seine Mutter kurz vor ihrem Tod schrieb.

Der Brief erschien damals in einer „Danke-Sagen“-Rubrik in einer Frauenzeitschrift. Marios Großmutter hat den Brief für ihn und seine Schwester aufgehoben. Er hat sich gewünscht, seiner Mutter zu antworten und ihr zu erzählen, wie es ihm heute geht.

Collage aus zwei Fotos: Mario und seine Mutter (Foto: SWR)
In der Fotocollage vereint: Mario und seine Mutter Bianca