In diese Welt will Max keine Kinder setzen

AUTOR/IN

In diese Welt will Max keine Kinder setzen

Max ist selbstständiger Fotograf in Karlsruhe und denkt viel über den Zustand unseres Planeten nach. Klimawandel, brennende Wälder, Plastikflut: Das alles macht ihm Angst.

„Wir verbrennen immer noch fossile Stoffe. Brasilien steht in Flammen, Amerika steht in Flammen. Und wir verkaufen Wasser in Plastikflaschen. In diese Welt will ich keine Kinder setzen.“

Max, 28, Fotograf

Stattdessen könnte Max sich vorstellen, irgendwann mal Kinder zu adoptieren. Im Moment geht das aber noch nicht. Denn Max hat derzeit keinen festen Wohnsitz. „Im Prinzip bin ich obdachlos. Ich habe keine Wohnung, keinen Kleiderschrank. Ich lebe mal hier, mal da. Meistens schlafe ich bei Freunden oder bei meiner Schwester.“ In einer Notlage ist Max nicht. Er will so leben. „Ich brauche keine Drei-Zimmer-Wohnung, keinen Fernseher, kein Sofa. Ich will einfach nur einen Schlafplatz.“

Karlsruhe ist sein Mittelpunkt

Zusammen mit ein paar Freunden hat Max eine Office-Community in Karlsruhe. Von dort aus macht er seinen Job, bearbeitet Bilder und holt neue Aufträge an Land. „Du bist dein Netzwerk, dein Umfeld. Das Zusammenspiel muss funktionieren, man muss sich gegenseitig pushen.“

Für immer will Max so aber nicht leben. Irgendwann will er vielleicht auch mal einen festen Wohnsitz haben. Die Bedingung: Die Wohnung muss in Karlsruhe sein.

„Karlsruhe ist mein zu Hause, meine Heimat. Die Stadt, die Menschen, meine Freunde. Das ist für mich das Wichtigste.“

AUTOR/IN
STAND