STAND
AUTOR/IN

„Das ist eine Herzenssache. Ich lebe das“

Schon seit 40 Jahren leitet Erni Schaaf-Peitz die Kita Wittlich-Neuerburg und hat dort das Konzept der tiergestützten Pädagogik mit ihrem Team etabliert. Wellensittiche, Stabschrecken, Ziegen und Fische leben hier, einmal pro Woche kommt ein Hund vorbei und auch von der Kooperation mit dem nahegelegenen Scheuerhof profitiert die Kita. Im Außengelände können die Kinder außerdem jede Menge Käfer und Würmer entdecken und beobachten.

Ganz selbstverständlich sollen sie mit Natur und Tieren aufwachsen, diese mit allen Sinnen wahrnehmen und lernen, dass jedes Lebewesen respektvoll behandelt werden sollte. Indem sie auch in die Pflege der unterschiedlichen Tiere mit einbezogen werden, lernen die Kinder im frühen Alter schon, Verantwortung zu übernehmen. Sie entscheiden selbst, wie sie ihren Tag gestalten möchten und können sich auf Basis gewisser Grundregeln innerhalb der Kita und auf dem großen Außengelände frei entfalten – und das bei jedem Wetter.

Das alles kann natürlich nur ein starkes Team gewährleisten, das nicht davor zurückschreckt, Eigeninitiative zu zeigen und sich etwa auch in den Ferien um die Tiere zu kümmern. Über all dem steht Erni Schaaf-Peitz, die die Fäden zusammenhält und der man ihre große Passion für die Pädagogik sofort anmerkt.

Immer das passende Zitat parat, mangelt es ihr keinesfalls an theoretischem Wissen. Doch besonders wichtig ist: Sie ist mit dem Herzen dabei. Da verwundert es auch nicht, dass ihr der „Verwaltungskram“ eher lästig ist, die Erziehung der Kinder und die Kommunikation mit den Eltern stehen im Vordergrund. Die Haltung, die den Kindern vermittelt wird, muss gelebt werden – nur so kann sie authentisch sein, findet Erni. Nicht zuletzt ihre sieben Hunde und mehrere Katzen zu Hause zeigen, dass sie diesen Grundsatz ernst nimmt.

STAND
AUTOR/IN