Abkühlung für Mensch und Tier: Lea schwimmt mit Rentieren in der Nahe

STAND
AUTOR/IN


An heißen Tagen schwimmen gehen, das macht Lea gerne. Immer wenn sie Zeit hat, stürzt sich die Rentiertrainerin zusammen mit einem Rudel Rentiere in die Fluten der Nahe. „Für die Tiere und auch für mich ist das eine Abkühlung, die notwendig ist, bei diesen Temperaturen.“

Rentierwanderungen im Nahetal

Die Rentier-Alm im Nahetal ist Leas zweites Zuhause. Dort trainiert und pflegt sie die Rentiere Mari, Finn, Holly, Lou, Buddy, Lissi, Blitzen, Dancer und seit Mai 2018 auch den kleinen Mika. Mit ihnen können Besucher geführte Rentierwanderungen unternehmen. Auch wenn man es vielleicht nicht vermuten würde: Die Tiere fühlen sich auch in unserem Klima wohl und halten sich sogar lieber in der Sonne auf als im Schatten.

Aber die Rentiere gehen nicht nur wandern, hin und wieder sind sie auch bei Filmdrehs dabei. Dafür bringt Lea den neugierigen Tieren auch Kunststücke wie Pfötchen geben bei.

Jedes Rentier hat seinen eigenen Charakter

Jedes Rentier hat seinen eigenen Charakter. Die silbergraue Rentierdame Lissi verbringt viel Zeit mit Körperpflege, während Rentierbulle Dancer gerne Aufmerksamkeit hat und deshalb gerne durchs Filmset ‚tanzt‘. Die weiße Mari und ihr Junges Mika sind allerdings der ganze Stolz der Herde: Sie gelten in Skandinavien als Glücksbringer, denn einer Sage nach entstand die Welt aus einem weißen Rentier. Der kleine Mika traut sich noch nicht alleine ins Wasser, aber wenn Lea und die anderen Rentiere dabei sind, kann der Badespaß auch für ihn losgehen.

Mensch & Tier

Hundesport in rasanter Geschwindigkeit

Corinna macht seit 14 Jahren Flyball in Ludwigshafen bei den Pälzer Flizzern. Immer dabei ihre beiden Hunde, der Australien Shepherd Scout und der Australien Kelpie Jamie.  mehr...

Straußen-Papa mit 500 Kindern

Ralf Schumacher betreibt in Remagen die größte Straußenfarm nördlich Südafrikas - mehr als 500 Tiere leben auf einer Fläche vom rund 250.000 m².  mehr...

Lebenstraum Wanderreiten: Regine ist mit ihrem Pferd 400 km durchs Land geritten

Lebenstraum Wanderreiten: Regine ist mit ihrem Pferd von ihrer neuen Heimat im Westerwald 400 km durch Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg in ihre alte Heimat Stuttgart geritten.  mehr...

Mehr Heimat

Schüler fordert mehr Engagement von jungen Menschen

Der 17-jährige Schüler Hasan aus Mainz findet, dass zu viele Menschen kaum an Politik interessiert sind. Er wünscht sich, dass sich mehr Menschen engagieren.  mehr...

Seit 15 Jahren Urlaub in der Pfalz

Urlaub in der Pfalz: Gisela und Karl-Heinz Rosarius kommen seit über 15 Jahren von Bonn nach Deidesheim an der Weinstraße, um dort zu wandern und die Pfälzer Küche zu genießen.  mehr...

Der Tropen-Meteorologe

„Das ist ein Gefühl von Freiheit, von Abenteuer und von Glück.“ Der Mainzer Meteorologe Stefan Wolff sammelt seine Daten mitten im brasilianischen Regenwald.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...