Sarah hat Mukoviszidose und bleibt tapfer

STAND
ONLINEFASSUNG
Julian Camargo Krauskopf
Heimat RP (Foto: SWR, Foto von Simon Zimbardo.)

„Ich lasse mir mein Leben nicht durch die Erkrankung verbauen.“ Sarah Schott aus Koblenz leidet, wie rund 8.000 Menschen in Deutschland, an der unheilbaren Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose, die schon früh mit dem Tod enden kann.

Ein Sauerstoffschlauch hält die 22-Jährige am Leben. Ihre jüngere Schwester hat die gleiche Erkrankung nicht überstanden. Trotz allem strahlt Sarah einen einzigartigen Lebensmut aus:

„Ich bin generell ein positiver Mensch. Vielleicht spielt auch mein Glaube eine positive Rolle. Ich bin im christlichen Glauben aufgewachsen und sozialisiert. Das hilft mir auch ein bisschen.“

Starken Rückhalt bekommt sie vor allem durch ihre Familie, ihren Freund und ihre beste Freundin, mit der sie zusammen in Koblenz lebt. Obwohl Sarah ganz genau weiß, was sie erwartet, lebt sie voll und ganz im Jetzt und genießt jeden schönen Moment.

Mehr Heimat

Baby in Sicht

Rüdiger aus Heilbronn ist Kapitän des "Neckarbummlers". Er liebt sein Leben auf dem Fluss. Auch, wenn er einmal schon fast unfreiwillig zum Geburtshelfer geworden wäre.  mehr...

Im Weingut von Cathrin und Andreas ist alles Essig

Die Essige des Doktorenhofs in Venningen sind weltweit gefragt. Cathrin Wiedemann und ihr Mann Andreas führen die Tradition im Familienbetrieb fort.  mehr...

Plastikfrei einkaufen beim mobilen Unverpacktladen

Katja verkauft auf dem Wochenmarkt in Ludwigsburg unverpackte Lebensmittel. Damit will sie Menschen animieren Plastik zu reduzieren und mehr auf Nachhaltigkeit zu achten.  mehr...

Hochdorf-Assenheim

So ist das Leben auf einem Frachtschiff

Die Brüder Stephen und Torsten Mnich sind auf einem Binnenschiff aufgewachsen, gemeinsam mit sieben weiteren Geschwistern und ihren Eltern.  mehr...

Selbstbewusster mit Jui-Juitsu-Selbstverteidigung

Student Paul aus Mainz wurde von zwei Betrunkenen auf der Straße bedroht. Um sich sicherer zu fühlen, hat er angefangen an der Uni Kampfsport zur Selbstverteidigung zu lernen.  mehr...

Mit Plastikmüll Geld verdienen

Milan von Bussche und Paul Nehme sind beide 16 Jahre alt und stellen aus recyceltem Plastik neue Handyhüllen her. Ein 3D-Drucker und viel Erfindergeist machen das möglich.  mehr...

Arbeiten bei der Autobahnpolizei: So sieht Patricks Alltag aus

Patrick aus Stuttgart lebt seit 16 Jahren seinen Traumjob: Polizei. Er will Menschen für brenzlige Situationen im Straßenverkehr sensibilisieren, damit weniger Unfälle passieren.  mehr...

Kostenlos kochen für Senioren

Weil ihr Restaurant in Görwihl gerade wegen Corona geschlossen hat, hat Alexandra, ohne lange zu überlegen, beschlossen, zu helfen. Deshalb kocht sie jeden Mittag für die Senioren im Ort ein kostenloses Essen.  mehr...

Herzinfarkt mit 36 Jahren

Benny war erfolgreich im Filmgeschäft tätig. 16-Stunden-Tage gehörten für ihn einfach dazu, bis ein Herzinfarkt ihn plötzlich ausbremste.  mehr...

Koblenz

Erste Queer-Beauftrage in Koblenz

Ruby Nilges ist die erste ehrenamtliche Queer-Beauftrage in Koblenz. Sie setzt sich für die Interessen von queeren Menschen mit unterschiedlichen sexuellen Identitäten ein.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...