STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG

Stephan Schmölz hat den kältesten Job in Rheinland-Pfalz: Mitten im Hochsommer arbeitet er mit Winterjacke, Thermohose, Mütze und Handschuhen bei minus 23 Grad in einem Tiefkühllager in Rheinböllen. Insgesamt zehn Leute sind hier beschäftigt – nur alle zwei Wochen dürfen sie in die Kälte-Schicht. Stephan ist seit zwei Jahren dabei.

"So warm mag ich's eh nicht. Aber es gibt auch Tage, da denk' ich mir, so kalt muss es jetzt doch nicht sein."

Ob Tiefkühlpizza, Eis oder Fischstäbchen - Stephan schleppt hunderte Kartons am Tag. Da kommt er sogar bei Minusgraden ins Schwitzen. Nicht so beim Staplerfahren: "Der Gabelstapler hier hat eine Sitzheizung. Die gibt’s in drei Stufen. Hier drin haben wir natürlich immer die dritte Stufe an. Man braucht die Wärme, zumindest beim Sitzen, denn dann bewegt man sich nicht viel." Spätestens zum Feierabend wird's dann auch wieder richtig warm. Draußen - Sommerhitze mit über 30 Grad. Macht einen Temperaturunterschied von 53 Grad. Das ist nur etwas für ganz coole Jungs.


Mehr Heimat

Alleinerziehende Mutter und gehörlos: Manuela tut alles für ihre Kinder

Manuela lebt in Albstadt und hat drei Söhne. Sie alle sind hörend. Gemeinsam bestreiten sie den Alltag mit allem, was dazu gehört: von der Pupertät bis hin zum Kinobesuch.  mehr...

Schausteller in letzter Generation

Thomas aus Heidelberg ist Schausteller mit Leib und Seele. Für ihn gibt es nur eines: ein Fahrgeschäft betreiben. Und das will er weitermachen, so lange es geht.  mehr...

Dilara ist stolz darauf, dass sie nicht mehr dick ist

Dilara aus Metzingen wog jahrelang zu viel. Ihr Höchstgewicht lag bei 150 Kilo. Doch sie schaffte es, abzunehmen. Heute hat sie ihr Wohlfühlgewicht gefunden.  mehr...

Diese Friseurmeisterin schenkt Bedürftigen ein neues Lebensgefühl

Friseurmeisterin Anabelle Reichardt aus Speyer will mit ihrem Handwerk helfen: Im Rahmen der Initiative „Winterbus“ schneidet sie Obdachlosen und Bedürftigen kostenlose die Haare.  mehr...

Pflegemutter Ruth: Den Rucksack voller Liebe packen

Nach einer Fehlgeburt spürte Ruth aus Stuttgart: Ich möchte anderen Kindern helfen. Seitdem hat sie als Pflegemutter 27 Kinder betreut. Der Abschied fällt jedes Mal gleich schwer.  mehr...

Wenn die Geburt zugleich der Abschied ist

Sie macht das erst und das letzte Bild eines tot geborenen Kindes. Den Eltern von Sternenkindern helfen die Bilder, ihre Trauer zu verarbeiten.  mehr...

Auge in Auge mit dem Hai – für ein gutes Foto

Winzige Seepferdchen oder meterlange Wale. Sascha Caballero fischt im Meer nach den besten Aufnahmen. Bei dem Anblick eines Hais bekommt er – Glücksgefühle.  mehr...

Nach Schlaganfall aufs Mountainbike

Die Diagnose „Schlaganfall“ war für Peter Schermann ein Schock. Der damals 29-Jährige ist Leistungssportler, er fährt Mountainbike auf Weltmeisterschaftsniveau.  mehr...

Vom Studium ins Kloster

Als Janina Greizu 23 Jahre alt ist, ändert sie ihr Leben radikal. Sie tritt ins Kloster Untermachrtal ein, wird Nonne und ist ab jetzt: Schwester Hanna Maria.  mehr...

Ein Fall für die Kuscheltierärztin

Stefanies Patienten sind Teddy, Puppe und Co. In Karlsruhe repariert sie Kuscheltiere in mühevoller Handarbeit. Wie es dazu kam, ist eine Geschichte voller Zufälle.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...

STAND
AUTOR/IN
ONLINEFASSUNG