Mit dem Rennboot über die Mosel

Dauer

"Seit klein auf komme ich hier her und schaue mir die Rennen an. Und irgendwann habe ich mir gedacht jetzt muss ich selber mal was machen." Christian Groß (27) ist Rennbootfahrer und fährt dieses Jahr schon die fünfte Saison in der Formel 4 der Rennboote mit. Zusammen mit seinem Vater hat er sich den Traum vom eigenen Rennstall erfüllt. Eine zeit- und geldintensive Leidenschaft, aber er findet:

"Dieses Feeling, übers Wasser zu fliegen, ist schon weltklasse."

Umso schmerzhafter, wenn dann mitten im Rennen der Motor streikt oder ein Unfall das Boot beschädigt. "Bis jetzt sind wir aus solchen Situationen immer wieder gestärkt raus gegangen, da muss man einfach durch", sagt Christian.

"Das Team ist eingespielt und wenn man dann mal einen Pokal gewinnt, dann für das Team – da steckt ja ein ganzes Team dahinter, nicht nur der Fahrer." Christians nächstes Ziel: Der Nations Cup in Shanghai diesen Sommer – dort dann mit einem noch schnelleren Formel-2-Rennboot.

Mehr Sport

Mehr Heimat