Liebe dein Pferd

Dauer

"Ich hatte einen schweren Unfall mit meinem vorherigen. Danach hatte ich richtig Angst auf dem Pferd." Für Maria (24) unvorstellbar, denn sie liebt Pferde schon ihr ganzes Leben lang. Ihre Mutter war Reiterin und sie schon von klein auf immer mit dabei.

„Reiten bedeutet mir alles. Das ist eine Lebenseinstellung. Entweder man macht es ganz oder gar nicht.“

Seit sechs Jahren lebt sie auf der Reitanlage Akazienhof in Lehmen. Auch der schwere Unfall und die Angst halten sie nicht vom Reiten ab. Sie macht sich auf Pferdesuche. "Ein Bekannter hat mir dann gesagt, ich kenn da jemanden, die hat eins. Fahr da doch mal hin."

Vor Ort: Liebe auf den ersten Blick. "Ich saß da drauf und hab mich so sicher gefühlt, das erste Mal wieder." So haben sich Rosi (11), kurz für Rosendieb, und Marie kennengelernt. "Er ist genau die richtige Mischung zwischen entspannt sein im Gelände und 110 Prozent geben, wenn ich Dressurreiten will. Der ist wirklich einmalig.“

Seit vier Jahren unzertrennlich

Seit fast vier Jahren ist Rosi an ihrer Seite. Jetzt sind sie ein Duo, das schon durch viele Höhen und Tiefen gehen musste. "Dann haben wir die Diagnose Arthrose bekommen. Und die haben mir gesagt, ich soll ihn auf die Wiese stellen." Also sanfte Bewegungsarbeit, spezielles Futterprogramm und Laufbox zum Gegensteuern.

"Dann hat ein Röntgenbild gezeigt, dass man die Arthrose fast gar nicht mehr sieht. Das ist sehr, sehr selten, das sie sich zurückbildet." Mit diesem Motivationsschub im Gepäck fuhren sie zum Turnier. "Und dann haben wir die zweite Prüfung mit Abstand gewonnen. Das war schon sehr cool."