Försterin Anne-Sophie kämpft im Soonwald gegen Klimawandel, Borkenkäfer und Waldsterben

AUTOR/IN
Dauer

„Ja, dem Wald geht es schlecht und das ist traurig.“

Anne-Sophie Knop ist Försterin im Soonwald. Eigentlich will die 25-Jährige den Wald gestalten. Doch zurzeit ist sie mit Schadensbegrenzung beschäftigt: Rund 84 Prozent der Bäume in Rheinland-Pfalz sind krank.

Auch Anne-Sophies Revier leidet massiv unter den Folgen der Trockenheit im vergangenen Sommer. Schädlinge wie der Borkenkäfer konnten sich so extrem schnell vermehren. „Und das Problem ist ja dieses Jahr noch nicht beendet. Die Käfer schaffen es, im Boden zu überwintern, teilweise auch im Stamm. Und nächstes Jahr sind sie wieder da.“

Die Lösung für die Zukunft? Mischwald - Er hält extremen Witterungen und Schädlingen besser stand, erklärt Anne-Sophie. Das sei auch wichtig für die Wirtschaftlichkeit eines Forstbetriebs, denn durch die vielen Käferschäden sind die Holzpreise um bis zu 50 % gesunken. Bäume zu fällen, gehört eben genauso zu Anne-Sophies Job.

„Diese Vielfalt hat mich auch motiviert, Försterin zu werden. Dass man auch wirklich jeden Tag was anderes macht, dass man draußen ist, dass man etwas Sinnvolles macht. Das ist ja auch ein gesellschaftlicher Nutzen, der dahinter steht.“

Hier gibt´s die ganze SWR Reportage:

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:05 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP