Elena will helfen – Russin gründet Hilfsverein für Ukraine

STAND
AUTOR/IN
SWR

Elena aus Heilbronn ist Russin und hat einen Hilfsverein für Geflüchtete gegründet. Das Helfen helfe auch ihr, sagt sie.

"Die ersten zwei Wochen konnte ich nicht schlafen, nicht essen, aber die Hilfe und die Arbeit haben auch mir persönlich geholfen, damit umzugehen."

Mit Beginn des Krieges in der Ukraine war für die in Heilbronn lebende Russin Elena klar: „Ich muss etwas tun“. Nach einer ersten Ohnmacht, von der sie berichtet, hat sie sich mit sechs gleichgesinnten Frauen aus Russland, der Ukraine und Weißrussland zusammengetan und den Verein 'Heilbronn zeigt Herz' gegründet.

Sachspenden und Beratung

In der Heilbronner Innenstadt hat der Verein eine Fläche kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Dort werden dreimal pro Woche Sachspenden an Bedürftige ausgegeben. Auch Beratungsangebote gibt es, zurzeit finden diese online statt.

Keine Kompromisse

An dem Thema Krieg seien auch schon Freundschaften zerbrochen, sagt Elena. In manchen Fällen gingen die Meinungen zu weit auseinander. Wenn jemand sage: „Ich befürworte den Krieg nicht, aber...“, könne die Russin den Kontakt nicht weiter halten. „Es gibt kein 'aber', es gibt keine Ausrede auch Kinder zu töten“, betont die zweifache Mutter.

Noch nicht am Ende

Trotz aller Umstände und dem angesprochenen Konfliktpotenzial wollen die Frauen aber weiter machen und ihr Angebot noch erweitern. Künftig sollen auch Workshops stattfinden, die sich um das Thema Integration drehen.

Mehr im SWR

Russinnen und Ukrainerinnen aus Heilbronn helfen Geflüchteten

Schluchsee

Wintercamping bei -20 Grad

Wintercamping im Schnee bei minus 20 Grad mit Wohnwagen, Wohnmobil oder einfachem Zelt? – So sah das Abenteuer vor 60 Jahren aus.  mehr...

Arne ist Deutschlands wohl ältester Marathonläufer

Arne aus Baden-Baden ist ein Phänomen. Er geht auf die 90 zu und nimmt trotzdem noch an Laufwettbewerben teil. Marathonläufe haben es ihm besonders angetan.  mehr...

Anna Lena Dörr erklärt saarländische Mundart: „Grad salääds“

SWR-Moderatorin Anna Lena Dörr erklärt den saarländischen Mundart-Begriff „grad salääds“. Das bedeutet soviel wie „jetzt erst recht“, für sie das saarländische Lebensmotto.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR