Christinas Sohn wurde entführt – vom eigenen Vater

Stand

Christina Coskun aus Horben und ihr Ex-Mann teilten sich das Sorgerecht für ihren Sohn. Bis der Vater mit dem Kleinen einen Urlaub in der Türkei machte – und nicht mehr zurückkam.

Es gibt es Neuigkeiten in Christinas Geschichte: Ein türkisches Gericht hat am Donnerstag, den 25. Juni 2020, die Auslieferung von Sohn Sami an die Mutter angeordnet. Vielleicht hat sich ihr neun Monate dauernder Kampf nun ausgezahlt? Zumindest ein Hoffnungsschimmer. Als wir Christina vor einiger Zeit getroffen haben, sah ihre Welt noch ganz anders aus.

Ich wusste, dass er mir meinen Sohn wegnehmen wird – aber niemand hat mir geglaubt.

Über zwei Jahre ist es her, dass sich Christina von ihrem Mann trennte. Aber bis sie diesen endgültigen Schritt wagte, war es ein langer Weg:

„Nach der Geburt des Kleinen war mein Mann wie verwandelt. Er wurde aggressiv. Ich war immer der festen Überzeugung, dass sich das wieder legen würde, dass ich das wieder hinkriege – für Sami.“

Aber irgendwann färbte das Verhalten ihres Mannes auf ihren Sohn ab, so Christina. „Als der Kleine anfing, mich anzuschreien und Flaschen nach mir zu werfen, war mir klar: So geht es nicht mehr weiter!“ Trotz Rosenkrieg vor Gericht teilten sich die beiden das Sorgerecht für Sami – was zunächst gut funktionierte. Bis Christinas Exmann einen zweiwöchigen Urlaub mit ihrem Sohn in der Türkei vor Gericht beantragte. Ihm wurde stattgegeben.

Ab da wusste ich, dass ich mein Kind vielleicht nie wiedersehen werde.

Seither hat ihr Ex den gemeinsamen Sohn – laut Christina – nicht mehr aus der Türkei zurückgebracht. „Ich versuche immer, die Starke zu sein, schlussendlich ist es dann so, dass ich immer wieder einkrache – und ich habe Angst vor Zusammenbrüchen. Wie kann ich für meinen Sohn kämpfen, wenn ich selbst keine Kraft mehr habe?“

Hochdorf

Gains, gains, gains: Werner hält sich mit 97 Jahren fit und macht Krafttraining

Werner aus Hochdorf ist fast 100 Jahre alt – und geht wöchentlich ins Fitnessstudio.

Offenburg

„Ich war nur noch Mama.“ – wie Jenny ihr Liebesleben rettete und was Sexspielzeug damit zu tun hat

Jenny aus der Nähe von Offenburg war nach 2 Geburten unzufrieden mit ihrem Liebesleben. Sie erzählt, wie sie sich freikämpfte … und was Sexspielzeug damit zu tun hat.

Stand
Autor/in
SWR