Vom Luxushotel zur Jugendherberge in Altenahr

AUTOR/IN
Dauer

„Ich hatte mich ein Stück verloren. Es hat sich ein bisschen angefühlt wie man spielt eine Rolle. Und die Rolle war ich nicht mehr.“ Angela Manettos Leben war einmal die Arbeit in Deutschlands Luxushotels. Doch die gelernte Hotelkauffrau hatte genug von dieser Glamourwelt.

„Ich habe nach Ruhe und Entschleunigung gesucht."

Heute leitet sie eine Jugendherberge mitten im Naturschutzgebiet Altenahr. Anderswo würde man sie als Chefin bezeichnen. Nicht hier. In Altenahr ist sie die Herbergsmutter.

Dass bei den Freizeitangeboten die Natur im Vordergrund steht, ist ihr besonders wichtig. Draußen sein, aktiv sein, das gehört zum pädagogischen Konzept der Naturschutz-Jugendherberge. „Wir haben diesen Platz quasi von der Natur bekommen, wir geben der Natur etwas zurück. Und das ist einfach die Nachhaltigkeit in Form von: Die Kinder lernen Achtsamkeit und Respekt.“

Mehr Heimat