STAND
AUTOR/IN

Ist Alkohol die gefährlichste Droge?

Obwohl Fabian viele verschiedene illegale Drogen konsumiert hat, sagt er, ist die legale Droge Alkohol für ihn die Gefährlichste:

Neben Heroin ist für mich Alkohol definitiv die schlimmste Droge. Das wäre auch die Einzige, die mich jetzt noch rückfällig machen könnte. Ich würde Heroin nie wieder anfassen, aber in der Regel konsumiert das auch niemand neben dir. Alkohol ist für mich viel gefährlicher. Das wird ja vielen Kindern von klein auf vorgelebt, dass der Papi am Sonntag länger schlafen muss, weil er sich einen reingesoffen hat und mit der Schubkarre heimgefahren wurde. Aber das ist dann lustig und gesellschaftlich anerkannt.

Wie rutscht man in die Drogenszene ab?

"Ich bin relativ früh auf der Straße gelandet, war mit den falschen Leuten unterwegs und damals fanden wir es cool, am Montag schon zu trinken. Alkohol war meine Einstiegsdroge, ich war ziemlich starker Alkoholiker" erzählt Fabian. Doch das war nur der Anfang. "Man rutscht sehr schnell in die Drogenszene rein. Wenn du betrunken bist, denkst du nicht mehr nach. Dann bietet dir jemand an, zu kiffen und du denkst: ‘Das ist ja nicht schlimm’. Dann gehst du feiern und ziehst ruckzuck eine Nase. Man findet Gefallen daran, macht viel Party und irgendwann bietet dir jemand etwas anderes an. Ich weiß noch, wie man mir die Spritze hingehalten hat und ich in meinem Zustand einfach nicht mehr nein sagen konnte. Ich hatte direkt am nächsten Tag so krasse körperliche Entzugserscheinungen, dass ich wieder nachlegen musste. Ich konnte auch nicht mehr sagen, dass ich damit aufhöre, obwohl ich den Trip nicht einmal geil fand."

Wie kommt man wieder weg von den Drogen?

Fabian konsumierte vier Jahre lang harte Drogen, bis sich sein bester Freund im Drogenrausch das Leben nimmt. Für ihn war das der Wendepunkt und mittlerweile ist er seit acht Jahren clean. Er hat damals einen kalten Entzug gemacht. Und das war sehr hart für ihn:

Ich hatte 24 Stunden Kopfschmerzen. Der Körper rebelliert. Dir geht’s halt dreckig. Und das ist auch der Anreiz, dass ich es nie wieder machen will.

634 Tage Trampen nach Südamerika

21 Monate per Anhalter unterwegs. Mal alleine, mal zu zweit. Was mit der Idee begann, 10 Monate nach Südamerika zu trampen, entwickelte sich zu einer fast zweijährigen Reise.  mehr...

100 % Verwertung 0 % Verschwendung

Fleisch nachhaltig und regional genießen! Zwei Hunsrücker haben ein Startup gegründet. Sie schlachten ihre Rinder erst, wenn es genügend Vorbestellungen gibt und verarbeiten das gesamte Tier.  mehr...

Leeeza - Life's good

Der aktuelle Song der Band aus Albstadt wurde von Gitarrist Simon geschrieben.  mehr...

Erzähl uns Deine Story

Du kennst jemanden, dessen Geschichte wir unbedingt erzählen müssen oder Du hast selbst etwas zu erzählen? Dann sende uns einen Hinweis.  mehr...

Folg uns auf Instagram

SWR Heimat BW
💓Wir lieben das echte Leben
🌎Menschen in BaWü
🎥Geschichten und Gefühle
💫Ganz normal bis abgefahren  mehr...

Das Heimat-Team stellt sich vor

Heimat Team  mehr...

STAND
AUTOR/IN