Bitte warten...
Pfalzgeschichten - Schriftzug vor Weinreben

SENDETERMIN So, 23.7.2017 | 10:00 Uhr | SWR Fernsehen

Pfalzgeschichten Der Weinadel von Deidesheim

Deidesheim gilt manchen als heimliche Hauptstadt der Pfalz, obwohl es eigentlich nur ein pittoreskes 4000-Seelen-Weindorf ist. Seit Altkanzler Kohl Maggie Thatcher und Gorbatschow zum offiziellen Staatsbesuch hierher führte, wurde der Ort auch international ein Begriff und gilt bis heute als Heimat des legendären Saumagens.

Winzer-Dynastien

Eine Hochburg des Wohlstands, der alteingesessenen, reichen Weingüter ist Deidesheim schon viel länger. Hier haben sich einst die großen Winzer-Dynastien wie Bassermann-Jordan und von Buhl angesiedelt, Schlösser und Herrenhäuser bewohnt und sich mit Wappen und Doktortiteln geschmückt.

Das "Nappa Valley" der Pfalz

Hier wurden schon im 19. Jahrhundert große Weine gemacht, getrunken von Goethe und Wilhelm Busch. In den letzten Jahren werden Deidesheim und Umgebung als "Nappa Valley" der Pfalz gehandelt. Ein solventer Unternehmer, Achim Niederberger, hat das Städtchen aus einem vorübergehenden Dornröschenschlaf geweckt und mit seinen Investitionen Weintraditionen neu belebt.

Blick auf Deidesheim

Blick auf Deidesheim

Der Krimi vom Herrgottsacker

Deidesheim, das über 20 namhafte Weingüter vorzuweisen hat, ist auch für Krimi-Stories gut. Der "Herrgottsacker" wurde vor ein paar Jahren zum Schauplatz eines Verbrechens und machte überregional Schlagzeilen. Weindiebe hatten einem Winzer die besten Trauben im Wert von 100.000 Euro gestohlen. Ein Ereignis, das bis heute in der Gegend nachwirkt und viel über den Wert aussagt, der begehrten Weinen aus berühmten Lagen zugeschrieben wird.

Im Weinkeller

Im Weinkeller

Wein, Weib und Gesang

Trotz Modernisierungen besinnt man sich stolz und in aller Ruhe auf seine Traditionen. Am Pfingstdienstag wird seit 1404 der sogenannte "Geißbockmarsch" von Lambrecht nach Deidesheim veranstaltet, wo das Tier vor dem historischen Rathaus versteigert wird. Vor allem zur Kerwezeit bleibt Deidesheim, was es schon immer war, ein Weinstädtchen, das sich dem "Wein, Weib und Gesang" hingibt.

Wanderung von Lambrecht  nach Deidesheim. Jährlich am Pfingstdienstag findet am Ziel die traditionelle Geißbockversteigerung statt.

Wanderung von Lambrecht nach Deidesheim. Jährlich am Pfingstdienstag findet am Ziel die traditionelle Geißbockversteigerung statt.

Weinmacher und -genießer

Zu Wort kommen Weinmacher wie Stefan Attmann, Gunter Hauck, Richard Grosche oder Andreas Siben, der japanische Investor und Weingutsbesitzer Tokuoka, Lilli Biffar (Kandiermanufaktur), Artur Hahn vom "Deidesheimer Hof" (Helmut Kohls Stammlokal), der Pfälzer Heimatkabarettist Christian "Chako" Habekost und andere Deidesheimer.

Die neuen Besitzer des Weinguts Biffar, Vater und Tochter Tokuoka, in ihrem Weinberg.

Die neuen Besitzer des Weinguts Biffar, Vater und Tochter Tokuoka, in ihrem Weinberg.

Ein Film von Harold Woetzel