Bitte warten...
Pola Negri (Michalina Olszanska) im lachsfarbenen Kleid und modischer Kurzhaarfrisur spricht mit zwei Herren in Anzug

SENDETERMIN So, 22.9.2019 | 22:50 Uhr | SWR Fernsehen

Krieg der Träume Tanz auf dem Vulkan

Während eine kleine Oberschicht die "goldenen Zwanziger" genießt, leben in den Armenvierteln Millionen von Menschen im Elend. In Deutschland kämpft die Weimarer Republik ums Überleben.

Der zerplatzte Traum

Ende 1927 kommt ein neues Finanzprodukt aus Amerika nach Europa: der Konsumentenkredit. Die Menschen kaufen massenhaft auf Pump und spekulieren mit Aktien. Mit dem Schwarzen Freitag 1929 zerplatzt der Traum vom Aufschwung für alle. Bankrotte Firmen und Massenarbeitslosigkeit sind die Folgen. In Deutschland kämpft die Weimarer Republik ums Überleben. Ständig wechselnde Regierungen werden zwischen Extremisten von Links und Rechts zerrieben. Am 30. Januar 1933 wird Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannt. Der Reichstagsbrand Ende Februar 1933 dient dem Regime als Vorwand für die Zerschlagung der KPD und die Verfolgung ihrer Mitglieder.

1/1

Krieg der Träume

Kampf der Utopien

In Detailansicht öffnen

Marcel Jamet (Robinson Stévenin) ist nach dem Ende des Krieges überzeugter Kapitalist und cleverer Geschäftsmann geworden. In Paris eröffnet er das Edelbordell "122", das er in den 1920er und 1930er Jahren zum Treffpunkt von Politikern, Militärs und internationalen Stars macht.

Marcel Jamet (Robinson Stévenin) ist nach dem Ende des Krieges überzeugter Kapitalist und cleverer Geschäftsmann geworden. In Paris eröffnet er das Edelbordell "122", das er in den 1920er und 1930er Jahren zum Treffpunkt von Politikern, Militärs und internationalen Stars macht.

Die Österreicherin Edith Wellspacher (Roxane Duran) wird als eine der ersten Frauen in Wien zum Medizinstudium zugelassen. Tapfer erträgt sie die Anfeindungen durch Mitstudenten und Professoren. Sie hat kaum Geld und hungert oft tagelang, um das Studium finanzieren zu können.

Rudolf Höß (Joel Basman) hat geheiratet, eine Familie gegründet und lebt ab Ende der 1920er Jahre als Landarbeiter in Pommern. Seiner rechten Gesinnung ist er treu geblieben; er übernimmt die Führung des völkischen Artamanen-Bundes vor Ort.

Nach erfolgreichen Jahren in Hollywood hat Pola Negri (Michalina Olszanska) in der Weltwirtschaftskrise ihr ganzes Vermögen verloren. Ihr erster Tonfilm ist ein Flop, plötzlich will sie in den USA niemand mehr sehen. Die deutsche Filmindustrie will den ehemaligen Superstar für deutsche Produktionen gewinnen.

Unity Mitford (Charlotte Merriam, m.) , Tochter einer britischen Adelsfamilie, schwärmt für Adolf Hitler. Genau wie ihre ältereS chwester Diana gehört sie zu der wachsenden Gruppe von Briten, die sich in den1930er Jahren für den Faschismus begeistern – im Gegensatz zu ihrer jüngeren Schwester Jessica, die eine überzeugte Kommunistin ist.

Der Kommunist Hans Beimler (Jan Krauter, r.) verliebt sich in eine junge Genossin. Seine Frau begeht Selbstmord. Doch er kämpft weiter für eine bessere Welt. 1932 sitzt er für die KPD im Reichstag. Nach der Machtübernahme Hitlers und dem Reichstagsbrand wird er festgenommen, ins KZ Dachau gebracht und schwer gefoltert.

Die sozialen Unruhen in Italien erfassen auch das Textilunternehmen von Silvio Crespi (Gennaro Cannavacciuolo, r.). Seine Arbeiter streiken für mehr Mitbestimmung und bessere Löhne. Zunächst versucht er zu vermitteln, doch schließlich kommt er, wie viele italienische Industrielle damals, zu dem Schluss, dass das Land nur mit Hilfe der Faschisten unter Benito Mussolini zu retten ist.