Bitte warten...

SENDETERMIN Di, 25.12.2018 | 7:40 Uhr | SWR Fernsehen

Himmel auf Erden

Die Klosterkirche Maulbronn

Die Klosterkirche Maulbronn ist mehr als 800 Jahre alt, hat aber nichts von ihrer Strahlkraft verloren. Das romanisch-gotische Meisterwerk bildet den Mittelpunkt des Klosters Maulbronn, das als Unesco Weltkulturerbe die Tradition der Zisterzienser bis heute bewahrt, auch wenn die Mönche das Kloster schon seit Jahrhunderten verlassen haben.
Das Pfarramt der heutigen evangelischen Gemeinde leitet Christine von Wagner, als erste Frau in dieser Position in der Geschichte der Klosterkirche. Sie liebt den Baustil der Kirche, die strengen, romanisch-gotischen Formen. Das Wissen, in einer Kirche zu stehen, in denen seit mehr als 800 Jahren Gottesdienst gefeiert wird, hat sie für sie einen besonderen Reiz.
Das Kloster Maulbronn mit seiner Klosterkirche ist kein totes Gestein. Die Menschen vor Ort hängen an ihrem Kloster, an den Sandsteinmauern in warm-gelben Farbtönen, die für manche voller Erinnerungen stecken. Klaus Krüger wuchs auf dem Klostergelände auf. Er führte hier bis zu seinem Ruhestand eine Buchhandlung. Als passionierter Sammler bewahrt er alles auf, was mit dem Kloster und der Kirche zu tun hat. Eine Passion, die auch auf seinen Sohn Reto Krüger übergesprungen ist, einen Kunsthistoriker, dem keine Geschichte entgeht, die in den Steinen steckt. Geschichten, für die sich auch die Schüler interessieren, die hier im traditionsreichen Evangelischen Seminar auf ihr Abitur hin lernen.
Der Winzer Frank Jaggy zollt den Zisterziensern, die hier früher lebten und arbeiteten, seinen Respekt. Er bewundert die erstaunlich ausgeklügelte Weise, mit der die Mönche vor vielen hundert Jahren die Steinterrassen für den Weinbau angelegt haben. Große, moderne Maschinen kommen hier kaum durch. Diese Bauweise bedeutet für den Winzer harte körperliche Arbeit, doch er arbeitet in Tradition der Mönche, die den Sonnenstand optimal für ihren Mess- und Klosterwein zu nutzen gewusst haben.

Sendung vom

Di, 25.12.2018 | 7:40 Uhr

SWR Fernsehen