Bitte warten...
Junger Mann lacht, im Hintergrund Kühe im Gras

SENDETERMIN Mo, 20.5.2019 | 10:30 Uhr | SWR Fernsehen

Frankreichs Osten Franche-Comté und Jura - Frühling, Sommer

Unberührte Natur, zerklüftete Täler, Wasser, Wald und gefleckte Kühe prägen die Landschaften im Osten Frankreichs. - Und Bewohner, die selbstbewusst in die Zukunft blicken.

Von Habsburg zu Frankreich

Die Franche-Comté kam erst 1678 zu Frankreich. Bis dahin stand sie unter dem Einfluss der Habsburger und der Schweizer. Von den Kriegen der Vergangenheit zeugen noch heute die über Besançon und Belfort thronenden Zitadellen.

Der Löwe von Belfort - vom Wappentier zum Autologo

Der monumentale "Löwe von Belfort", geschaffen vom Bildhauer der Freiheitsstatue, Frédéric-Auguste Bartholdi, ist das Wappentier der Freigrafschaft und das Markenlogo des Industriepioniers Armand Peugeot, der seit 1858 an seinem Stammsitz bei Montbéliard produziert. Heute wacht der Löwe unter anderem über ein spektakuläres Enduro-Rennen. Mountainbiker nehmen die Zitadelle in Beschlag und stürzen sich unter dem stoischen Blick des Löwen in die Tiefe.

1/1

Sommer in der Franche-Comté

In Detailansicht öffnen

Auf dem Berg Salbert geht es beim Enduro-Mountainbike-Rennen über Stock und Stein.

Auf dem Berg Salbert geht es beim Enduro-Mountainbike-Rennen über Stock und Stein.

Mit atemberaubender Geschwindigkeit fahren die Radrennfahrer durch die unterirdischen Gänge der Zitadelle.

Schauplatz des Rad-Spektakels: Die Zitadelle der Stadt Belfort erhebt sich majestätisch über der Stadt.

Der Löwe von Frédéric-Auguste Bartholdi ist das Wappentier der Region.

Doubs und Jura-Plateau zwischen Baumes-les-Dames und Besançon

Das Juraplateau über der Kleinstadt Ornans bietet atemberaubende Ausblicke in das Tal der Loue.

Die Bloggerinnen Lucie Mauffrey und Cécile Amarger testen eine Wandertour mit Eseln.

Für ihren Blog führen Lucie Mauffrey und Cécile Amarger (l.) ein Interview mit Juliette Thomas.

Die Esel warten darauf, dass die Wanderung endlich fortgesetzt wird.

Der Doubs ist der längste Fluss der Franche-Comté.

Steve Seiler und Elise Calame auf Sonntagsausflug – Oldtimer gehören in der Franche-Comté zum Straßenbild.

Die Montbéliard-Kühe gehören in der Franche-Comté zum Lokalkolorit.

Die Franche-Comté ist ländlich geprägt – eine Idylle wie aus dem Bilderbuch.

Bauer Vincent Bouhelier vor seiner Montbéliard-Herde

Grasende Kühe vor dem Lac Saint Point, in Grenznähe zur Schweiz

Eine Westliche Smaragdeidechse beim Sonnenbaden

Fliegenfischen ist in der Franche-Comté ein beliebter Sport.

Philippe Batlogg hat gerade eine wilde Regenbogenforelle gefangen.

Rango, ein Panterchamäleon, ist der Star des Insektariums von Besançon.

Die Tierpflegerin Lucie Saillard prüft die Resistenz des Netzes einer Nephila-Seidenspinne.

Besançon, die Hauptstadt der Franche-Comté

Der Doubs ist Lebensader der Stadt Besançon.

Philippe Lebrun mit einer Standuhr-Kreation aus seiner Werkstatt

Philippe Lebrun unterzieht seine monumentale Wanduhr einer "Schönheitskur".

Steve Seiler und Elise Calame in ihrem Atelier "Affiche Moilkan" – aus Wortspielen machen sie Plakate und Kunst.

Steve Seiler und Elise Calame auf dem legendären Flohmarkt von Belfort

Auch die Zitadelle von Besançon, idyllisch in einer Schleife des Doubs gelegen, ist nicht nur Zeuge ihrer Geschichte. Exotische Gliederfüßler besetzen fast wie Außerirdische die alten Gemäuer.

Oberhalb der Stadt Ornans, dem Klein-Venedig der Franche-Comté, testen zwei junge Bloggerinnen eine originelle Eseltour, während in Baume-les-Dames zwei Flohmarktfreaks mit Lettern und deren Bedeutung spielen.

Montbéliard-Kühe - die heimlichen Stars der Region

Fliegenfischer gehören genauso zum Bild der Region wie die Montbéliard-Kühe mit ihren Glocken zum Soundtrack der Gegend. Die Dokumentation schaut in das Schatzkästchen eines Fischers und sie zeigt, dass in der Landwirtschaft auch Kühe Diven sein können.

Im Zeichen der Zeit

Den Untergang der Uhrmacherindustrie in den 70er Jahren hat man in der Kultur-Metropole Besançon kreativ und zukunftsweisend überwunden: Man setzt auf Nano- und Mikrotechnologie und gibt der "Horloge Comtoise", der traditionellen Standuhr, neue Technik und ein neues Gesicht. Die Franche-Comté - eine Region mit Visionen.