Bitte warten...
Florian Weber als Bergmann im Mittelalter unter Tage. Ein Kienspan dient als Taschenlampe.

SENDETERMIN Do, 9.5.2019 | 21:00 Uhr | SWR Fernsehen

Die härtesten Jobs von damals Von Bergleuten und Glockengießern

Wie war das Leben als Bergmann beim Licht des Kienspans unter Tage? Wie erging es einem Knecht vor 300 Jahren? Moderator Florian Weber auf schweißtreibender Zeitreise durch den Südwesten.

Bergmann, Glockengießer, Knecht

Florian Weber heuert in einer Sägemühle im Südwesten an und erfährt, wie beschwerlich die Arbeit dort vor über 200 Jahren war. Unter Tage schuftet er wie die Bergleute im Mittelalter. Er geht im 18. Jahrhundert den Geheimnissen der Glockengießer auf den Grund und ackert auf dem Bauernhof wie die Knechte vor 300 Jahren. Anschließend geht es noch einmal ins Mittelalter - dort ist der Moderator beim Burgherrn zum Essen eingeladen.

Glockengießer Julius Maaß aus Brockscheid in der Eifel (r.) erklärt Florian Weber die Kunst des Glockengießens.

Ein Job mit vielen Geheimnissen: Glockengießer Julius Maaß aus Brockscheid in der Eifel (r.) erklärt Florian Weber die Kunst des Glockengießens.

Vom Mittelalter bis ins Industrie-Zeitalter - Florian Weber erlebt am eigenen Leib, was es bedeutet hat, in Lohn und Brot zu stehen, als Geräte noch mit Muskelkraft bedient werden mussten, Arbeitssicherheit ein Fremdwort war und nicht selten das Leben auf dem Spiel stand.