Bitte warten...
Schloss Karlsruhe

SENDETERMIN So, 10.6.2018 | 21:00 Uhr | SWR Fernsehen

Adelsleben 900 Jahre Haus Baden

Im Jahr 2012 wurde das Haus Baden 900 Jahre alt - eine Familie, die zu den ältesten und einflussreichsten der deutschen Geschichte gehört und sowohl Baden als auch Baden-Württemberg entscheidend geprägt hat.

Kriege, Herrscherglanz und Diplomatie

Immer wieder stand das Haus Baden im Lauf seiner Geschichte vor großen Herausforderungen, vor Bedrohungen, ja sogar vor dem Ende; immer wieder gelang es ihm zu überleben. Das Nachbarland Frankreich zerstörte die Markgrafschaft Baden während der Herrschaft des französischen Sonnenkönigs Louis XIV. Napoleon formte Anfang des 19. Jahrhunderts aus dem kleinen und zerstückelten Baden einen Staat, ein Großherzogtum, das die Ausmaße dessen hatte, was wir heute unter Baden verstehen. Wenige Jahrzehnte später kam der Funke für die Revolution 1848/49 aus Frankreich und führte das Haus an den Abgrund. 

1/1

Das Haus Baden

In Detailansicht öffnen

Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden - schon als junger Mann einer der besten Militärstrategen seiner Zeit. Er kämpft für den Kaiser auf dem Balkan und vor Wien. Sein Sieg gegen die Türken 1691 trägt ihm den Namen "Türkenlouis" ein.

Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden - schon als junger Mann einer der besten Militärstrategen seiner Zeit. Er kämpft für den Kaiser auf dem Balkan und vor Wien. Sein Sieg gegen die Türken 1691 trägt ihm den Namen "Türkenlouis" ein.

Die Burgruine von Schloss Hohenbaden über Baden-Baden. Erbaut vom Adeligen Hermann I, wählte dessen Sohn 1112 den Ortsnamen als Nachnamen und nannte sich "Markgraf von Baden". Hier liegen die Wurzeln der Familie und ihrer 900-jährigen Geschichte.

Nach Zerstörung des Schlosses in Baden-Baden wird Schloss Rastatt in der Rheinebene Wohnsitz des "Türkenlouis" und seiner Gattin Sybilla Augusta.

Im Jahr 1690 heiratet Ludwig Wilhelm von Baden die erst fünfzehnjährige Sybilla Augusta von Sachsen-Lauenburg. Es wird eine große Liebe. Nach dem Tod ihres Mannes führt sie das Haus Baden – als einzige Frau in der Geschichte des Hauses. Doch ihre Söhne haben keine Nachkommen. Die Baden-Badener Linie der Familie stirbt 1771 aus.

Schloss Favorite bei Baden-Baden, erbaut von Sybilla Augusta.

Markgraf Karl Friedrich von Baden aus dem überlebenden Familienzweig des Hauses. Während der Napoleonischen Kriege am Anfang des 19. Jahrhunderts schlägt er sich auf die Seite Napoleons. Baden wird zum Pufferstaat zwischen Frankreich und den übrigen deutschen Staaten, Karl Friedrich wird von Napoleon zum Großherzog ernannt.

Schloss Karlsruhe, für zwei Jahrhunderte Herrschaftssitz des Hauses Baden. Hier residiert Markgraf Karl Friedrich von Baden mit seiner Familie.

Karl Friedrichs Bündnis mit Frankreich kostet viele Badener das Leben. Von 7000 Soldaten, die mit den Franzosen nach Russland ziehen müssen, überleben nur wenige.

Der badische Großherzog Leopold. Im Mai 1849 muss er aus seinem Schloss in Karlsruhe fliehen. Die Bürger wollen ihre Geschicke selbst bestimmen. Der Großherzog aber schlägt die Revolution 1849 mit nieder. Viele Revolutionäre werden hingerichtet. Die Ablehnung des Herrscherhauses durch das Volk bleibt.

Badische Revolution - Bühnenszene

Großherzog Friedrich I. und seine Gattin Großherzogin Luise 1906 beim 50jährigen Thronjubiläum. Leopolds Sohn Friedrich I. scheint Lehren aus dem Scheitern seines Vaters gezogen zu haben. Er will ein guter Herrscher sein. Mit seiner Frau, der Tochter des preußischen Königs Wilhelm, zeigt er sich häufig in der Öffentlichkeit. Beim Volk ist er beliebt.

Prinz Max von Baden. Im Herbst 1918 wird er zum letzten Reichskanzler des Kaiserreichs ernannt. Aber der Erste Weltkrieg bringt das Ende der Monarchie. Als Kaiser Wilhelm am 9. November 1918 abdanken muss, bedeutet dies auch das Ende der achthundertjährigen Herrschaft des Hauses Baden.

Schloss Salem, der Stammsitz des heutigen Prinzen Bernhard von Baden und seiner Familie.

Prinz Bernhard von Baden und seine Ehefrau Prinzessin Stefanie von Baden im Park von Schloss Salem. Der heutige Prinz von Baden ist Chef eines Familienbetriebs mit Weinbau, Land- und Forstwirtschaft.

Militärstratege, Regentin, Badenkönig - berühmte Vertreter des Hauses

Die Geschichte des Fürstenhauses ist auch geprägt vom Kampf um Macht und Selbstbehauptung. Markgraf Ludwig Wilhelm, der "Türkenlouis", ist ein herausragender Militärstratege. 1691 erringt er im Kampf gegen die Türken auf dem Balkan einen entscheidenden Sieg für den Kaiser. Markgräfin Sybilla Augusta ist die einzige Frau, die je an der Spitze des Hauses Badens stand. Der stolze Großherzog Karl Friedrich schließt Anfang des neunzehnten Jahrhunderts einen Pakt mit Napoleon und hofft zeitlebens vergeblich auf den Titel eines "Königs von Baden".

Auf den Spuren der Dynastie

Das jetzige Haupt der Familie, seine Königliche Hoheit Prinz Bernhard von Baden, begleitet das Filmteam an die historischen Orte und wirft einen sehr persönlichen Blick auf die Geschichte seiner Familie. Zum ersten Mal erlaubte er einem Fernsehteam im Markgräflichen Familienarchiv des Generallandesarchivs Karlsruhe zu recherchieren und zu drehen.

Prinz Bernhard von Baden in seinem Büro auf Schloss Salem

Prinz Bernhard von Baden


Ein Film von Knut Weinrich, Internetfassung: Lydia Egger