Bitte warten...
Rheinbrücke in Mainz

SENDETERMIN Fr, 21.8.2020 | 0:15 Uhr | SWR Fernsehen

24 Stunden in ... Mainz

Mainz steht für Römererbe, Weinbau und Fastnacht. Aber wie tickt die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt? Was macht Lebensart und Identität der Mainzerinnen und Mainzer aus?

Eine Stadt am Puls der Geschichte

Mainz prägen mehr als 2000 Jahre europäische Geschichte. Noch heute stoßen Archäologen bei Bauarbeiten in der geschichtsträchtigen Stadt immer wieder auf wertvolle Funde. Hier schlug der Puls des Heiligen Römischen Reiches, im Dom St. Martin wurde Kaiser Friedrich II. gekrönt. Johannes Gutenberg erfand in der Residenzstadt des Kurfürsten den Buchdruck mit beweglichen Lettern.

Menschen im urbanen Räderwerk

Das moderne Mainz gleicht einem urbanen Räderwerk. Viele Menschen sorgen hinter einer funktionierenden Infrastruktur dafür, dass der Alltag rund um die Uhr reibungslos verläuft. Weit vor Sonnenaufgang rückt die Mainzer Müllflotte in die Altstadt aus, auf dem Domplatz bauen die Marktleute ihre Stände auf. Am Rhein beginnen die Rudersportler mit ihrem Training. Gegen sieben Uhr empfängt der Familienbetrieb von Friseur Jürgen Falkenstein die erste Kundin.

Nach Feierabend startet Friseur Jürgen Falkenstein zu einer Longboard-Tour durch die sommerliche Innenstadt. Im Theater werden die Jungen und Mädchen des Domchores für ihren Auftritt in Shakespeares kostümprächtigen Mittsommernachtstraum geschminkt. Im Kreißsaal der Uni-Klinik beginnen für Personal und werdende Mütter aufregende Stunden. Und die Nachtschichtarbeiter im Klärwerk Mombach sind auch um vier Uhr nachts noch im Einsatz.

In 24 Stunden durch die Lebenswelten der Stadt

Ein 24-Stunden-Tag in Mainz – vor und hinter den Kulissen. Die Kamera begleitet diejenigen, die dafür sorgen, dass der Alltag rund um die Uhr reibungslos verläuft. Und die, deren Herz für die rheinland-pfälzische Hauptstadt schlägt.

Sendung vom

Fr, 21.8.2020 | 0:15 Uhr

SWR Fernsehen