Bitte warten...
Die Fotografie zeigt eine Gruppe Bauern und zwei Geistliche. Einer der Bauern hält eine Gans fest, einer der Geistlichen greift an deren Hals (Spielszene)

SENDETERMIN So, 29.7.2018 | 21:00 Uhr | SWR Fernsehen

Die Geschichte des Südwestens Wie wir um den rechten Glauben kämpften

Im Südwesten findet die Reformation früh Anhänger. Die Bauern berufen sich auf Luther und leiten aus der Bibel die Freiheit und Gleichheit aller Menschen ab. Dafür kämpfen sie.

Luther, Reformation und Revolution

Viele jubeln Martin Luther zu, als er 1521 auf dem Reichstag in Worms gegenüber Kaiser Karl V. standhaft bleibt und seine Lehren nicht widerruft. Die Bauern im Südwesten entnehmen diesen Lehren, dass die geltende Ordnung alles andere als gottgegeben ist. Sie leiten aus der Heiligen Schrift die Freiheit und Gleichheit aller Menschen ab und lehnen sich gegen die Obrigkeit auf. Noch können sie ihre Forderungen nicht durchsetzen, aber die Überzeugung, dass man sein Schicksal selbst in die Hand nehmen und notfalls dafür kämpfen muss, lässt sie nicht mehr los.


Der Raubritter Götz von Berlichingen (Christian A. Koch)

Der Raubritter Götz von Berlichingen (Christian A. Koch)

Götz von Berlichingen

Götz von Berlichingen, Raubritter mit eiserner Hand. Das 16. Jahrhundert ist eine schwierige Zeit für Ritter. Sie verlieren immer mehr an Bedeutung. Götz hält sich als "Fehdeunternehmer" über Wasser. Als ihn eine Abordnung aufständischer Bauern 1525 für ihren Kampf gegen die Obrigkeit gewinnen will, muss Götz von Berlichingen Farbe bekennen ...


Joß Fritz (Erik Rastetter)

Joß Fritz (Erik Rastetter)

Joß Fritz

Joß Fritz, Bauer und Bundschuhverschwörer. Weil den Bauern von den Grundherren immer mehr Lasten aufgebürdet werden, wächst ihre Wut. Unter Führung von Joß Fritz werden im Geheimen Aufstände gegen die Obrigkeit geplant. Das Symbol der Aufständischen ist der einfache Lederschuh der Bauern, der "Bundschuh". Doch die Pläne werden verraten und Joß Fritz muss fliehen.




Sebastian Lotzer (Andreas Entner, r.) mit unzufriedenen Bauern auf der Versammlung der aufständischen Bauernhaufen in Memmingen 1525 (Spielszene)

Sebastian Lotzer (Andreas Entner, r.)

Sebastin Lotzer

Sebastian Lotzer, Kürschner und Schriftsteller. Er fasst die Forderungen der aufständischen Bauern in Worte. Die "Zwölf Artikel" von Memmingen gelten als erste Niederschrift von Menschen- und Freiheitsrechten in Europa. Doch Papier ist geduldig; um ihre Forderungen durchzusetzen, müssen die Bauern auch im Kampf gegen die Truppen der Fürsten bestehen.


Reichsherold Kaspar Sturm (Rainer Lott)

Reichsherold Kaspar Sturm (Rainer Lott)

Kaspar Sturm

Kaspar Sturm, Reichsherold und heimlicher Unterstützer der Reformation. 1521 ist es die Aufgabe des kaiserlichen Beamten aus Oppenheim, den rebellischen Mönch Martin Luther aus Wittenberg sicher nach Worms zum Verhör vor Kaiser und Kurfürsten zu bringen. Was kaum einer ahnt: Sturm ist ein glühender Anhänger des aufrührerischen Luther.