Bitte warten...

Sendung vom 4. Juni 2013 Bio-Kräutersamen international

Blauetikett Bornträger, Offstein

7:01 min | Di, 4.6.2013 | 18:15 Uhr | natürlich! | SWR Fernsehen RP

Mehr Info

Bio-Kräutersamen international

Seit über 80 Jahren gibt es die Firma Blauetikett Bornträger, die in Offstein heimisches Bio-Kräuter-Saatgut weltweit erfolgreich vertreibt. Heil- und Gewürzkräuter werden in dem kleinen Betrieb selbst umweltschonend angebaut, von Hand eingetütet und verschickt.


Rüben und Reben - das inoffizielle Landeswappen von Rheinland-Pfalz - findet sich in Offstein sogar am Dorfbrunnen. Doch in Offstein wachsen noch ganz andere Pflanzen. Sie würzen, heilen oder sind einfach nur schön – rund 150 verschiedene Arten. Schlangenknöterich, Trollblume, Dipdam und wie sie alle heißen. Sie werden von der Firma Blauetikett-Bornträger kultiviert. Seit 1932 gibt es die Firma, und seit den fünfziger Jahren sitzt sie in Offstein. Den Anfang machte Heinrich Bornträger. Ein gelernter Grafiker. Der Grafiker als Kräutermännlein wurde anfangs belächelt, denn damals galt seine Handelsware weitgehend als Unkraut.

In der Firma scheint die Zeit still zu stehen. Die Mitarbeiterinnen sind teilweise seit Jahrzehnten im Betrieb. Hagebuttentee wird immer noch von Hand abgefüllt, wie damals beim alten Bornträger. Eine Firma wie aus der Zeit gefallen. Ein Schublädchenschränkchen wie in einer uralten Apotheke. Allein 300 Sorten Pflanzensamen gibt es bei Blauetikett-Bornträger.

Dr. Doris Väth ist promovierte Agrarwissenschaftlerin und seit 18 Jahren Chefin. Die geplante Saatgutverordnung der EU sieht sie mit gemischten Gefühlen. Zwar sind ihre Kräuter-Saaten zunächst nicht von der Verordnung betroffen, aber sie bietet auch einige historische Obst- und Gemüsesamen zum Verkauf an. Das könnte durch die Neuregelung künftig illegal sein.

Mittlerweile gibt es einen kleinen Hofladen. Stammkunden hatten gewünscht, auch persönlich in Offstein einkaufen zu können. Früher gab es die Biokräuter und Samen ausschließlich per Post für Kunden in ganz Europa und Übersee.

Eine ganz andere Anwendung für Kräuter- und Blumensamen-Mischungen ist ein Projekt des Instituts für Agrarökologie in Neustadt a.W. Unter der Aufsicht des Institutsleiters Prof. Dr. Roland Kubiak wachsen dort in über zwanzig Betonringen Mischungen auf verschiedenen Böden, wie sie in Rheinland-Pfalz vorkommen. Untersucht wird, wo die besten Ergebnisse entstehen, damit Bienen, Wildbienen, Hummeln und andere bestäubende Insekten möglichst viel Nahrung finden. Die jeweils passenden Ergebnisse sollen dann überall in rheinland-pfälzischen Kommunen auf Brachflächen, an Straßenrändern und auf Verkehrskreiseln angesät werden, damit dort nicht Disteln, Brennnesseln und Gräser, sondern viele Arten von wertvolleren Kräutern und Blühpflanzen Fuß fassen.

Blauetikett Bornträger GmbH

Dr. Doris Väth

In den Aspen
67591 Offstein
info@blauetikett.de