Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 10.11.2017 | 18:15 Uhr | SWR Fernsehen

Wir machen blau Eine Herbstreise ins Blaue Ländchen

Der Zunft der Blaufärber hat die Region ihren Namen zu verdanken. Am Lauf des Mühlbaches färbten, wuschen und trockneten sie einst blaue Tuche, die in die ganze Welt gingen. Geblieben ist der Name "Blaues Ländchen", eine Region im Taunus, die rund um die Kleinstadt Nastätten liegt.

Touristisch gesehen schlummerte die Gegend lange Zeit im Dornröschenschlaf. Doch in den letzten Jahren entdecken die Menschen im Blauen Ländchen mehr und mehr, was in ihrer Heimat steckt. Seit 2011 gibt es das Limeskastell Pohl, ein Museum, in dem römische Geschichte lebendig wird. Das weltweit einmalige Projekt bietet Besuchern spannende Einblicke in das Leben am einstigen römischen Grenzwall.

Fahr mal hin begegnet vor allem Menschen, die ihrem Herzen gefolgt sind. Sie sind ausgestiegen, haben teilweise sichere Jobs aufgegeben, um das zu tun, was sie glücklich macht.

Eine Wiese mit Schafen und Kühen in der Ferne

Das Blaue Ländchen: Ein gutes Land für Romantiker und Individualisten.

Da ist die ehemalige Werbeagentin, die ein Waldhotel eröffnet hat, der Manager, der auf den elterlichen Bauernhof zurückgekehrt ist und der ehemalige Wanderschäfer, der sich im römischen Limeskastell gerne mal als Freund der Kelten zu erkennen gibt. Das Blaue Ländchen ist eben ein gutes Land für Individualisten und für Menschen, die ihren ganz eigenen Weg gehen.