Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 24.1.2014 | 18:15 Uhr | SWR Fernsehen RP

Basaltbrocken und Schneeflocken Winter im Westerwald


Die Region zwischen Bad Marienberg, Westerburg und dem Wiesensee lockt im Sommer zahlreiche Besucher. Doch wie sieht es im Winter hier aus? Vor allem, wenn 70 cm Schnee alles zudecken? Die Basaltbrocken sind unter einer weißen Schicht begraben, manchmal sind die Seen zugefroren, der berühmt-berüchtigte Westerwälder Wind weht eisig über die Landschaft.

Dennoch – Im Dezember und Januar hat diese Region im weißen Kleid durchaus ihre Reize – man muss eben ein wenig genauer und mit mehr Muße hinschauen.

So kann man im Basaltsteinbruch und Geopark Stöffel den historischen Teil mit seiner alten Werkstatt, dem Brecherturm und anderen aufgelassenen Gebäuden erleben. Basalt prägt die Landschaft.

Überall rund um den Stöffel finden sich Kirchen, Brücken oder andere Bauwerke, die aus dem widerstandsfähigen Material errichtet wurden. Daneben ist der Stöffel eine interessante und ergiebige Fundstätte für Fossilien. So wurde hier eine Flugmaus, die einzigartig ist, aus dem Ölschiefer herausgeschält und ein Hühnervogel – beide rund 25 Millionen Jahre alt!

Im nahe gelegenen Bad Marienberg ist der Wildpark auch und gerade im Winter eine Attraktion mit Wisenten, Lamas, Rotwild und anderem exotischen Getier, wie Jakobsschafen und Nandus. Direkt daneben liegt das Wildpark-Hotel. Auf dessen Dach dreht sich das einzige 360°-Panorama-Restaurant In Rheinland-Pfalz: Pro Stunde eine Umdrehung.

Wer es sportlicher mag, kann im benachbarten Nistertal eine Runde Indoor-Golf austragen oder – ganz schweißtreibend – in der Gecko Boulderhalle in luftige Höhen klettern.

Traditionell geht es zu, wenn die Wanderung zum knusprigen Brot nach Gershasen / Westerburg stattfindet. Die führt durch den Winterwald an Steinbrüchen vorüber, in denen das Gestein für den Backofenbau gewonnen wurde. Anschließend gibt’s im Backes frisches Brot zu kaufen.

Zum Aufwärmen und Entspannen geht es dann in das Bad Marienburger Bad mit Wellness- und Saunabereich.

Also: Auch im Winter kann jeder in der Region zwischen Bad Marienburg und Westerburg seine Favoriten entdecken und genießen.