Bitte warten...

Sehens- und Erlebenswertes

Gruppe Feldkunst e.V.

u.a. Rolf Simmerer und Fritz Thiel
Ausstellungsraum: Studio Feldkunst
Hauptstraße 55
54568 Gerolstein

Tel.: 0174 / 6060016
Email: info@gruppe-feldkunst.de
Internet: www.gruppe-feldkunst.de

Die Gruppe Feldkunst ist ein Zusammenschluss von Künstlern, die Kunst und Kultur in der Region fördern, in verschiedenen Projekten zusammenarbeiten und gemeinsam Ausstellungen und Kunstevents an außergewöhnlichen Orten veranstalten.

Historischer Burgenort Kronenburg

Die Ortschaft Kronenburg ist bekannt für ihr gut erhaltenes, mittelalterlich geprägtes Ortsbild, das 400 Jahre zurückreicht.

Die Ortschaft Kronenburg ist bekannt für ihr gut erhaltenes, mittelalterlich geprägtes Ortsbild, das 400 Jahre zurückreicht.

Historische Fachwerkhäuser, schmale Gässchen und im Zentrum die Ruine der Kronenburg – der kleine Ort versetzt den Besucher in eine andere Zeit. In vielen der alten Gemäuer finden sich heute Galerien und Kunstgewerbeläden. Zahlreiche gemütliche Cafés laden zum Verweilen ein. Am ersten Advent erwacht das verschlafene Kleinod und heißt tausende Besucher zum Kronenburger Weihnachtsmarkt willkommen.

Kunstkabinett auf dem Hasenberghof

Auf dem Hof der Dr. Axe-Stiftung wird der Tierschutz großgeschrieben.

Auf dem Hof der Dr. Axe-Stiftung wird Tierschutz großgeschrieben.

In den Ausstellungsräumen des Kunstkabinetts der Dr. Axe-Stiftung werden ständig wechselnde Ausstellungen präsentiert. Der Eintritt ist für die Besucher kostenlos. An jedem ersten Sonntag im Monat um 15 Uhr bietet die Kuratorin und Kunsthistorikerin Dr. Christiane Pickartz eine Führung durch die aktuelle Ausstellung an. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, den Hasenberghof zu besichtigen. Den Besuchern bietet sich dabei die Möglichkeit, etwas über die Tierschutzprojekte des Hasenberghofes zu erfahren.

Hasenberghof / Kunstkabinett
Gerichtsstraße 12
53949 Kronenburg/Dahlem
Tel.: 06557 / 90 19 87 2
Fax: 06557 / 90 19 87 3
Email: hasenberghof@axe-stiftung.de 

Hubertuskapelle Niederkyll

Die Hubertuskapelle ist ein im spätgotischen Stil errichtetes Gotteshaus und mehr als 400 Jahre alt. Sehenswert sind der Hochaltar mit seinem rechteckigen Säulenumbau aus Holz sowie die Seitenaltäre mit Holzfiguren. An der Außenwand befindet sich eine aus Sandstein gefertigte römische Männerbüste. Den Schlüssel für die Kapelle kann man bei Familie Knörr in Niederkyll erfragen.

Vulkangarten Steffeln und Eichholzmaar

Das Eichholzmaar liegt idyllisch zwischen den beiden Eifelorten Steffeln und Duppach und ist mit einem Durchmesser von etwa 120 Metern und einer Tiefe von drei Metern das kleinste und nördlichste wassergefüllte Maar der Eifel.

Eichholzmaar Duppach
L 24
54597 Steffeln
Tel.: 06591 / 949910

Historische Wassermühle Birgel

Die alte Mühle - im Sprachgebrauch Getreidemühle genannt - ist die älteste der vier Mühlen auf dem Mühlengelände in Birgel. Sie stammt aus dem 13. Jahrhundert. 1917 wurde eine Sägemühle an die alte Mühle angegliedert. Nach der Restaurierung des Mühlengeländes 1995 wurden dort auch noch eine Senf- und eine Ölmühle integriert. Alle Mühlen sind funktionsfähig. Es lohnt sich, auf die Aktionstage zu achten.

Historische Wassermühle Birgel
Mühlenstraße 1
54587 Birgel / Vulkaneifel
Tel.: 06597 / 92820
Fax: 06597 / 9282-149
Email: info@moulin.de
Internet: www.moulin.de

Wasserfall Dreimühlen

Ein beeindruckendes Naturschauspiel, das immer größer wird: der Wasserfall Dreimühlen.

Ein beeindruckendes Naturschauspiel, das immer größer wird: der Wasserfall Dreimühlen.

Der Wasserfall Dreimühlen ist der interessanteste Wasserfall der Eifel. Er ist aus Kalkablagerungen dreier Quellzuflüsse entstanden. Das karbonatreiche Wasser setzt an der Spritzkante Kohlendioxid frei und das verbleibende Calciumkarbonat überkrustet das sich ansiedelnde Moos. Durch diese ständige Ablagerung "wächst" der Wasserfall ständig. In der Umgebung gibt es zahlreiche Wanderwege.

Parkplätze finden sich an der Nohner Mühle in 54578 Nohn.