Bitte warten...
Muschel im Weinberg

SENDETERMIN Fr, 1.11.2019 | 18:15 Uhr | SWR Fernsehen RP

Muschel im Rebenmeer Unterwegs auf dem Rheinhessischen Jakobsweg

Rheinhessen ist das Land der 1.000 Hügel, von Weck, Worscht und Woi sowie von unendlichen Weiten. So kennt jeder die Region, die im Norden und Osten vom Rhein begrenzt wird. Mitten durch die sanfte Hügellandschaft führt der Rheinhessische Jakobsweg. Der Pilger- und Wanderweg beginnt in Bingen an der Burg Klopp und endet nach 73 Kilometern spektakulär am Wormser Dom.

Zwischen Start- und Endpunkt des Weges gibt es Reben soweit das Auge reicht. Es geht durch malerische Dörfer, durch Weinberge und entlang von Rübenfeldern, vorbei an Windrädern und sogar durch einen Buchenwald - eine mittlere Sensation in Rheinhessen. Auf dem Weg trifft man Menschen, die in ihrer Arbeit Sinn, Freude und Erfüllung finden. Menschen wie Tanja Lauterbach und ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter von der "Essbaren Stadt Bingen". Die Initiative bepflanzt öffentliche Grünflächen mit Obst, Gemüse und Kräutern. Mundraub ist hier ausdrücklich erlaubt, jeder darf sich an den Beeten bedienen, ob Binger oder Tourist.

Ein paar Kilometer weiter hat sich Eva Eppard einen Traum erfüllt und in ihrem Heimatort Appenheim ein Restaurant eröffnet. In der "Hundertguldenmühle" bringen sie und ihr Team rheinhessische Gerichte auf den Tisch, neu interpretiert und raffiniert zubereitet. Die Köchin macht Menschen mit ihrem Essen glücklich. Nichts anderes wollte Eva Eppard schon von Kindesbeinen an.

Zu gutem Essen gehört guter Wein, und den gibt es in Appenheim. Riesling heißt der Zaubertrank - Hundertgulden das Zauberwort. Schon seit Jahrhunderten wird auf der Lage Wein angebaut. Aber erst vor ein paar Jahren haben Jürgen Hofmann und die anderen Appenheimer Winzerinnen und Winzer entdeckt, dass sie einen echten Schatz oberhalb des Dorfes liegen haben. Zusammen haben sie die Lage bekannt gemacht. Neid und Missgunst kennen die Winzer untereinander nicht. Sie sind Freunde - in guten wie in schlechten (Wein)Jahren.

Hanf

Aus Hanf wird wertvolles Bio-Öl gewonnen.

Die Winzerinnen und Winzer erfreuen sich an ihren Trauben, Biobauer Armin Meitzler aus Spiesheim am Wuchs seines Hanfes. Aus dem Samen der alten Kulturpflanze pressen er und sein Partner Kurt Hellwig ein hochwertiges Bio-Öl. Aber der "Überzeugungstäter" produziert noch viel mehr: Mehr als zwanzig verschiedene Kulturen bauen er und seine Frau Monika auf ihrem Hof an. Die Monokulturen der konventionellen Landwirtschaft sind dem Biobauern ein Gräuel.

Werner Hardt aus Framersheim ist zwar Metzger - aber trotzdem spielt Wein bei ihm eine große Rolle. Ob beim geräucherten Schinken aus dem Barriquefass, bei seinen Wingertsknorzen oder bei der Dornfelder Salami - ohne Wein geht in Rheinhessen fast nichts.