Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 7.6.2019 | 18:15 Uhr | SWR Fernsehen

Im Reich der Steine Auf und Ab im Daadener Land

Schön rau, "stein-reich" und vielfältig grün ist die Landschaft. Die Geschichten des Landes sind keine Märchen in einem offenen Buch. Sie liegen gut verborgen und sind doch überall zu finden. Tief unter der Erde, hinter den Fassaden und wie Schätze im Wald vergraben. Und auch die Wurzeln der Menschen in dieser Region reichen über 1.000 Meter tief in die Erde.

Gute Freunde retten der letzten Grube des Landes das Leben. Im Hüttenwäldchenstollen bei Dermbach gibt Eberhard Ermert einen authentischen Eindruck, wie es ist, unter Tage zu arbeiten.

Der Bergbau ist seit mehr als 50 Jahren Geschichte. Doch der Blick in die Vergangenheit birgt ungeahnte Schätze. Achim Heinz, Leiter des Bergbaumuseums Altenkirchen, schürft nach Grubengeschichten aus erster Hand.

Die Welt unter Tage hat noch immer einen besonderen Reiz.

Die Welt unter Tage hat noch immer einen besonderen Reiz.

Manfred Rosenkranz kann ohne Steine nicht leben. Er ist Dachdecker aus Mauden und schwört traditionsbewusst auf Schiefer. Seine Fassaden in Daaden sind ein echter Hingucker.

Traditionelles Handwerk: Kunstvolle Schieferfassaden vom Dachdecker.

Schieferfassaden geben einem Haus das gewisse Etwas.

Der steinige Boden macht es der Landwirtschaft bei Derschen schwer. Doch das Ehepaar Pfau sieht in der Selbstversorgung den letzten Ausweg. Ihre Aufklärungsarbeit trägt besonders bei Kindern süße Früchte.

Prince Charles hat bei Ehepaar Becker ein Stein im Brett. Ihr 8.000 qm großer Garten in der Kalkbitze, nach englischem Vorbild, füllt zwar nicht den Magen, nährt aber die Seele. Das "Seelenheil" aus Friedewald zieht seit Jahren Besucher aus aller Welt an.

Das Geheimnis ihres Glücksgefühls liegt im Auf und Ab über Stock und Stein: Bei ihren Bike-Touren für Frauen geht es Angelika Kessler jedoch mehr um angenehme Gesellschaft, denn um felsenharten Wettkampf. Dabei ein E-Bike zu fahren, würde ihr aber den Spaß verderben.