Bitte warten...

Sehens- und Erlebenswertes

1/1

Von Baiersbronn nach Freudenstadt

In Detailansicht öffnen

Baiersbronn hat das größte Wanderwegenetz im Schwarzwald

Baiersbronn hat das größte Wanderwegenetz im Schwarzwald

Unterwegs mit dem Segway-Roller zur Glasmännlehütte

Wanderkoch F. Klumpp

Freudenstadts Marktplatz ist der größte im ganzen Land

Baiersbronn:

Die "Himmelswege" von Baiersbronn
www.baiersbronn.de


Führungen mit dem Wanderkoch Friedrich Klumpp
Anmeldung unter 07442/841466
www.rosengarten-baiersbronn.de


Das Schmiedemuseum "Königshammer"
unter Leitung der Dorfgemeinschaft Friedrichstal
Anfragen: Ernst Finkbeiner
Freudenstädterstr. 231
72270 Baiersbronn-Friedrichstal
Telefon: 07442/8414-0
www.shw-fr.org/museum/


Besichtigung des Morlokhofes im Rahmen einer "nostalgischen Kaffeetafel"
Information und erforderliche Anmeldung im Hotel Bareiss
Telefon: 07442/47-0
www.bareiss.com


Geführte Segway-Touren auf den Gipfel des Stöckerkopfes
Veranstalter: Baiersbronn Touristik
Rosenplatz 3
72270 Baiersbronn
Telefon: 07442/8414-0
Fax: 07442/841448
info@baiersbronn.de


Glashütte Buhlbach
Förderverein Glashütte Buhlbach
Laura Klumpp
Oberdorfstraße 78
72270 Baiersbronn
Telefon: 07442/8414-22
www.glashuette-buhlbach.de


Freudenstadt


Der "Grenzweg zum Kniebis"
Zähringer, Fürstenberger, die Württemberger Herzöge, die Klöster in Rippoldsau, Alpirsbach oder Kniebis, das Straßburger Bistum – der Grenzweg ist voller Geschichten.
www.ferien-in-freudenstadt.de

Der "Kniebiser Heimatpfad"
Er wurde als einer der schönsten deutschen Wanderwege ausgezeichnet. Themen: alte Waldberufe wie Köhler und Flößer, gute Einblicke in die regionale Flora und Fauna. Wunderbare Ausblicke auf die Wald- und Moorlandschaft rund um das Dorf. Start- und Endpunkt des Pfades, die Klosterruine, ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Freudenstadt aus gut zu erreichen: Die Linien 12 und 7266 starten beim Busbahnhof (Stadtbahnhof) in Freudenstadt.

Der Rosen- und Skulpturenweg auf dem Kienberg
Deutschlands höchstgelegener, öffentlicher Rosenweg. Der Weg führt auf einer Länge von ca. zwei Kilometern an über 1.000 Strauchrosen vorbei.

Freudenstadter Stadtwald
Mit seinen Baumriesen und der Großvatertanne ein echtes Erlebnis.

Mountainbike-Touren mit dem Förster
Waldreise in Vergangenheit und Gegenwart mit den Förstern Hans-Ulrich Hayn und Björn Waidelich, um im Rahmen einer 25 km langen Mountainbike-Tour den Schwarzwald zu erkunden.
Dauer der Touren: jeweils ca. 2,5 Stunden.
Auskunft: Freudenstadt Tourismus
Marktplatz 64
72250 Freudenstadt
Telefon: 07441/8640
Telefax: 07441/864777

Mountainbiken in Freudenstadt
Rings um Freudenstadt gibt es ein weit verzweigtes Radwegenetz. Einige hundert Kilometer ausgeschilderte Radwege.

Die historische evangelische Stadtkirche
Die Stadtkirche ist in der Regel täglich von 10-17 Uhr (außerhalb der Gottesdienstzeiten) zur Besichtigung geöffnet. Nach Vereinbarung sind auch Führungen möglich.
Telefon: 07441/81469
www.ev-kirche-freudenstadt.de