Bitte warten...

Tatort Special mit Heike Makatsch "Zeit der Frösche" Tödliche Teenager-Liebe

Zweites SWR Tatort Special mit Hauptkommissarin Ellen Berlinger

Heike Makatsch ist zum zweiten Mal als Hauptkommissarin Ellen Berlinger in einem "Tatort"-Special des SWR zu sehen. Gedreht wurde "Zeit der Frösche" in Mainz, wohin Ellen Berlinger nach ihrer Babypause aus familiären Gründen gezogen ist.

Als ein blutdurchtränkter Kapuzenpulli in Teenager-Größe in einer Altkleidersammlung gefunden wird, werden Ellen Berlinger und ihr Kollege Martin Rascher alarmiert. Für Martin ist der Fund ein böses Signal. Ihm liegt seit Jahren eine unaufgeklärte Mordserie an Jugendlichen schwer auf der Seele. Jetzt ist er überzeugt, dass wieder ein Teenager getötet wurde.

Neustart in Mainz

In Ellens Augen ist das nur eine der möglichen Erklärungen. Aber auch sie ist beunruhigt. Denn der Pullover könnte Jonas gehören, dem Sohn ihrer Cousine Maja. Ellen hat sich nach Mainz versetzen lassen, weil Maja ihr bei der Betreuung ihrer kleinen Tochter Greta hilft. Gerade zu dem verschlossenen Jonas hat die Kommissarin eine spezielle Verbundenheit entwickelt.

1/1

Das Erste, 2.4., 20:15 Uhr

Zeit der Frösche von Markus Imboden

In Detailansicht öffnen

Ellen Berlinger (Heike Makatsch) ist ihrer zweiten Tochter Greta zuliebe von Freiburg nach Mainz gezogen.

Ellen Berlinger (Heike Makatsch) ist ihrer zweiten Tochter Greta zuliebe von Freiburg nach Mainz gezogen.

Martin Rascher (Sebastian Blomberg) ist der neue Kollege von Ellen Berlinger in Mainz. Sebastian Blomberg über seine Rolle: "Ich halte ihn für zutiefst empathisch. Mancher würde sagen, zu empathisch für diesen Job. Aber wer sagt, dass Polizisten kalte, distanzierte Ermittlungsautomaten sein müssen? Aus dieser Empathie entspringt sein Wunsch, sich den Menschen gegenüber, mit denen er tagein tagaus zu tun hat, anständig und integer zu verhalten."

In Mainz kümmert sich Ellen Berlingers Cousine Maya um Greta.

Mayas Sohn Jonas (Luis Kurecki) ist ein distanzierter Junge, der aber ein gutes Verhältnis zu seiner Tante Ellen (Heike Makatsch) hat.

In der Altkleidersammlung taucht ein blutbeschmierter grauer Hoodie auf. Gehörte er der verschwundenen Schülerin Marie Blixen? Martin Rascher (Sebastian Blomberg) und die Mutter des Opfers Olivia Blixen (Kathleen Morgeneyer).

Martin Rascher (Sebastian Blomberg) erinnert sich an die Mordserie an Teenagern, die er nie aufklären konnte.

Ellen (Heike Makatsch) und Martin (Sebastian Blomberg) müssen Olivia und Armin Blixen (Kathleen Morgeneyer und Robert Schupp) mitteilen, dass ihre Tochter ermordet wurde.

Viele Anzeichen sprechen dafür, dass Ellens (Heike Makatsch) Neffe in den Mordfall verwickelt ist, was ihr Sorgen macht.

Jonas (Luis Kurecki) ist drei Jahre jünger als Max (Paul Michael Stiehler), aber so gut in Mathe, dass er dem Älteren Nachhilfeunterricht geben kann.

Als Jonas auch noch verschwindet, hofft Ellen (Heike Makatsch) von Max etwas über den Verbleib ihres Neffen zu erfahren.

Zwei verschwundene Teenager

Der 13-jährige sollte nach dem Schulfest vom Vorabend bei einem Ausflug mit Freunden sein, aber Ellen kann ihn dort nicht erreichen. Jonas' Eltern machen sich noch keine Sorgen, anders als die der 16-jährigen Marie Blixen. Auch Marie war bei dem Schulfest, ist aber von dort nicht mehr zurückgekehrt.

Ellen (Heike Makatsch) und Martin (Sebastian Blomberg) müssen Olivia und Armin Blixen (Kathleen Morgeneyer und Robert Schupp) mitteilen, dass ihre Tochter ermordet wurde.

Ellen (Heike Makatsch) und Martin (Sebastian Blomberg) müssen Olivia und Armin Blixen (Kathleen Morgeneyer und Robert Schupp) mitteilen, dass ihre Tochter ermordet wurde.

Entführung nach dem Schulfest?

Die wohlhabenden Eltern fürchten eine Entführung, um von ihnen Lösegeld zu erpressen. Der Kapuzenpulli dagegen, geben sie an, stammt nicht von Marie. Aber wer kann das bei den weitverbreiteten grauen Pullovern schon mit Sicherheit sagen?

Die Verhöre von Maries Mitschülern über den Abend des Schulfests erbringen nicht viel, noch nicht mal Max, mit dem Marie geflirtet hatte, hat etwas zu sagen.

Wem gehört der graue Hoodie?

Dann geht tatsächlich eine Lösegeldforderung ein. Eine Geldübergabe wird versucht, doch Marie ist bereits tot, erschlagen und auf einem verlassenen Gelände zurückgelassen. An der Leiche finden sich Spuren des grauen Kapuzenpullis. Ellen beginnt zu fürchten, dass Jonas in den Fall verwickelt ist.

Zeit der Frösche von Markus Imboden

Dreharbeiten zum SWR Tatort Special "Zeit der Frösche" mit Heike Makatsch

Produktionsnotiz

Der Film wurde produziert von Zieglerfilm Baden-Baden im Auftrag von ARD Degeto und SWR für Das Erste. Die Bildgestaltung übernahm Martin Farkas. Produzent ist Marc Müller-Kaldenberg, Producer ist Pascal Nothdurft. Die Redaktion liegt bei Michael Schmidl und Ulrich Herrmann (SWR) sowie Birgit Titze (ARD Degeto).