Bitte warten...

Life, Animated | Doku Die fantastische Welt eines Autisten

Im Alter von drei Jahren verstummte Owen Suskind plötzlich. Die Diagnose lautete Autismus. Durch einen Zufall entdeckte seine Familie Jahre später, dass ihr Sohn in der Welt der Disney-Trickfilme und deren animierter Charak-tere lebt. Owens Welt ist ein Leben fiktiver Helden in Animation. Seiner Familie gelang es, durch die Figuren aus "Peter Pan" oder "Der König der Löwen" wieder in Kontakt mit ihm zu treten. Mithilfe der Helden und der Moral der Geschichten schafft es Owen, die reale Welt um ihn herum zu verstehen und sein Leben zu meistern. Der Film "Life, Animated – Die fantastische Welt eines Autisten" von Roger Ross Williams beobachtet Owen über einen langen Zeitraum, im Kreis seiner Familie, während Sitzungen bei seinem Therapeuten, und während seiner großen Rede bei der Abschlussfeier im College.

Owen und sein Vater Ron sehen sich einen Disney Film an. © SWR/Motto Pictures Production

Owen und sein Vater Ron sehen sich einen Disney Film an. © SWR/Motto Pictures Production

Leben in einer eigenen Welt

Der Dokumentarfilm zeigt privates Archivmaterial der Familie Suskind. Owen, ein gesundes und aufgewecktes Kleinkind, hört plötzlich auf, zu sprechen. Er ver-schwindet völlig und scheinbar ausweglos in seiner eigenen Welt. Jahre vergehen, in denen Owen ausschließlich auf Disney-Filme zu reagieren scheint. Eines Tages streift sein Vater im Spiel eine Handpuppe über – Jago, den Sprüche klopfenden Papagei aus "Aladdin" – und fragt seinen Sohn: "Wie ist das eigentlich, wenn man so ist wie du?" Plötzlich und völlig unerwartet spricht Owen seine ersten Worte seit Jahren und antwortet mit Dialogen aus seinen heißgeliebten Disney-Filmen.

Realität als Fantasy oder Fantasy als Realität?

Dabei werden klassische Disney-Sequenzen neben Szenen aus Owens realem Leben gestellt: als Sohn, Bruder, Schüler und Freund. So kann der Film zeigen, wie die Identifikation mit Disney-Figuren wie Simba, Jafar und Arielle ihm dabei helfen, seine eigenen Gefühle zu begreifen und die Realität zu interpretieren. Künstlerisch gestaltete Animationen erwecken Owens detailreiche Fantasiewelt zum Leben. Sie lassen das Publikum in seine ausgedachten Geschichten eintauchen, wenn er sich zum Beispiel vorstellt, wie er mit einem Heer an Disney-Kameraden alle Widerstände heldenhaft überwindet. Hiermit und durch den Rückhalt seiner Familie kann sich Owen den Herausforderungen des Erwachsenwerdens stellen.

Der Film
"Life, Animated – Die fantastische Welt eines Autisten" war 2016 Gewinner beim Sundance Film Festival in der Kategorie "Beste Regie im Dokumentarfilm" und erhielt 2017 eine Oscar-Nominierung als Bester Dokumentarfilm, gefolgt von einer großen internationalen Presseresonanz. Der Film ist eine Produktion von Motto Pictures Production.

Sendung:
"Life, Animated – Die fantastische Welt eines Autisten", am Mittwoch, 11. Juli 2018, um 22:45 Uhr im Ersten
"Life, Animated - Die fantastische Welt eines Autisten", am Donnerstag, 30. 08. 2018 um 22:45 im SWR Fernsehen


Programmtipps:

Sendungslogo 'Dokumentarfilm'

Life, animated

Die fantastische Welt eines Autisten

Do, 30.8.2018 | 22:45 Uhr SWR Fernsehen