Bitte warten...

Kinostart 24.5. für SWR Koproduktion Zarte Liebe zwischen Großmarktregalen

In den Gängen von Thomas Stuber

Die SWR Kino Koproduktion erzählt von einer zarten Liebe, die in dem geschützten Kosmos eines Großmarkts, inmitten einer Atmosphäre von familiärer Freundschaft und Zugehörigkeit, gedeiht und außerhalb des Marktes keine Chance hätte. Franz Rogowski gewann für seine Performance in der SWR Kino Koproduktion "In den Gängen" den Deutschen Filmpreis für die "Beste männliche Hauptrolle".

Der Großmarkt, das unbekannte Universum

Christian (Franz Rogowski) ist neu im Großmarkt. Schweigend taucht er in das unbekannte Universum ein: die langen Gänge, die ewige Ordnung der Warenlager, die surreale Mechanik der Gabelstapler.

Bruno (Peter Kurth)

Bruno (Peter Kurth)

Bruno (Peter Kurth), der Kollege aus der Getränkeabteilung, nimmt sich seiner an, zeigt ihm Tricks und Kniffe, wird ein väterlicher Freund.

1/1

Kinostart 24.5.

In den Gängen von Thomas Stuber

In Detailansicht öffnen

Christian (Franz Rogowski) ist neu im Großmarkt.

Christian (Franz Rogowski) ist neu im Großmarkt.

Marion (Sandra Hüller) von den Süßwaren macht ihre kleinen Scherze mit Christian.

Christian (Franz Rogowski) taucht in das unbekannte Universum ein: die langen Gänge, die ewige Ordnung der Warenlager, die surreale Mechanik der Gabelstapler.

Bald ist Christian anerkanntes Mitglied der Großmarktfamilie, besteht mit Ach und Krach die Staplerprüfung.

Marion gefällt Christian. Der Kaffeeautomat wird ihr regelmäßiger Treffpunkt. Vorsichtig kommen sie sich näher.

Er hat sich längst in die geheimnisvolle Marion verliebt, schenkt ihr ein Yes-Törtchen zum Geburtstag, und der ganze Großmarkt fiebert mit.

Beim Weihnachtsfest auf der Laderampe, kommen sie sich so nah, wie nie zuvor. Dann ist Weihnachten, sie fährt nach Hause, zu ihrem Mann.

Im neuen Jahr ist nichts mehr wie vorher, Marion will keinen Kaffee mehr trinken, weist Christian ab.

Bruno (Peter Kurth), der Kollege aus der Getränkeabteilung, wird ein väterlicher Freund. Dann kommt Marion nicht mehr zum Dienst.

Bruno verrät Christian schließlich den wahren Grund für Marions Abwesenheit: Es ist ihr Mann, er tut ihr weh.

Mit einem Mal taucht Marion wieder im Großmarkt auf, als wäre sie nie weg gewesen. In "Sibirien", der Tiefkühlabteilung, kommen Christian und Marion sich und dem gemeinsamen Glück so nah wie nie zuvor.

Regisseur Thomas Stuber über die literarische Vorlage seines Films von Clemens Meyer: "Meyers Geschichte hat eine solche Tiefe und Tragik, und kommt doch dabei mit so wenig aus. Vieles bleibt unausgesprochen, wird nicht bis zum Ende erzählt. Der Leser, und jetzt im Film der Zuschauer, muss die Teile zusammensetzen."

Marion aus der Süßwarenabteilung

Und dann ist da noch Marion (Sandra Hüller) von den Süßwaren, die ihre kleinen Scherze mit Christian treibt. Als er sich in sie verliebt, fiebert der ganze Großmarkt mit. Doch Marion ist verheiratet – aber nicht sehr glücklich, wie es heißt.

Produktionsnotiz

"In den Gängen" von Thomas Stuber ist eine SWR Kino Koproduktion unter Federführung des MDR (MDR/Arte/SWR/HR).