Bitte warten...

SENDETERMIN Sa, 8.12.2018 | 23:50 Uhr | SWR Fernsehen

Die größten Haudegen aus 100 Jahren Hollywood Hängt ihn höher

(Hang'em High) Spielfilm USA 1967

Der Rancher Wilson (Ed Begley) und seine Leute greifen den jungen Jed Cooper (Clint Eastwood) auf. Sie halten ihn für einen Viehdieb und Mörder. Obwohl er verzweifelt seine Unschuld beteuert, hängen sie ihn kurzerhand auf. Doch bevor Cooper in der Schlinge erstickt, kann ein Marshal (Ben Johnson) den jungen Mann gerade noch retten. Der Marshal bringt Cooper mit einem Häftlingstransport nach Fort Grant, wo Adam Fenton (Pat Hingle) als einziger Richter in ganz Oklahoma fanatisch seine Vorstellungen von Recht und Gesetz durchzusetzen versucht. Cooper wird rehabilitiert und sinnt auf Rache an den Tätern. Fenton warnt ihn eindringlich davor, seinerseits Selbstjustiz zu üben. Als früherer Hilfssheriff lässt Cooper sich daraufhin von ihm zum Deputy Marshal ernennen, um nun von Amts wegen die Männer zu verfolgen, die ihn beinahe getötet hätten. Dabei verhindert er einen neuerlichen Akt von Lynchjustiz, als er und seine Helfer eine Gruppe von Viehdieben gefangen nehmen. Cooper bleibt indessen seinen Henkern auf der Spur. Schließlich versucht der Rancher Wilson, ihn mit Geld von seinem Vorhaben abzubringen; als das nicht gelingt, schießen er und einige seiner Leute Cooper zusammen. Dank aufopfernder Pflege der jungen Arztwitwe Rachel (Inger Stevens) übersteht Cooper den Anschlag. Als er wieder völlig genesen ist, macht er sich auf, um Wilson und dessen Leute endgültig zu stellen ...

"Hängt ihn höher" ist Clint Eastwoods erster amerikanischer Western, nachdem er zuvor unter dem italienischen Regisseur Sergio Leone international bekannt wurde. Nach seinem US-Debüt sollte es nur wenige Jahre dauern, bis Clint Eastwood einer der populärsten Schauspieler Amerikas wurde - und mit "Dirty Harry" schließlich nicht nur zur Legende, sondern auch zu einem der populärsten Haudegen in 100 Jahren Hollywood.

Sendung vom

Sa, 8.12.2018 | 23:50 Uhr

SWR Fernsehen