Bitte warten...

Auf den Hund gekommen | Doku Von Hundefrisören, Züchtern und Trainern

Der Hundesalon Benny‘s Doggy Depot in Kaiserslautern steht im Mittelpunkt des Films. In den Filialen des Familienunternehmens treffen die Hundefrisöre auf sehr unterschiedliche Hundehalter und deren Lieblinge mit ihren jeweiligen Besonderheiten. Der Film beobachtet die Arbeit mit den Hunden und begleitet verschiedene Hundebesitzer auch außerhalb des Salons. Er gibt ernsthafte, amüsante und berührende Einblicke in die ganz eigene Welt von Hundebesitzern und -züchtern.

1/1

Auf den Hund gekommen | Doku

Aus Leidenschaft für den Vierbeiner - Von Trainer, Züchtern und Frisören

In Detailansicht öffnen

Welpe "Bouvier des Flandre"

Welpe "Bouvier des Flandre"

Hundezüchter Winfried Beyer mit Bouvier de Flandre Hündin IKA und Hundefrisör Norbert Jäger (von Links nach rechts) © SWR/Mouhcine El Ghomri

Hundezüchterin Petra Beyer mit Bouvier de Flandre Hundin Gundi auf der Hundemesse in Leipzig © SWR/Mouhcine El Ghomri

Hundezüchter Winfried Beyer mit Bouvier des Flandres-Hündinnen Fenia, Gundi und Ika aus Bolanden, Pfalz.

Beruf „Hundefrisör“

Der Beruf „Hundefrisör“ kommt aus den USA. In Deutschland wird der Nachwuchs in Hundesalons angelernt, eine IHK-Ausbildung gibt es noch nicht. Die Hundesalons boomen, aus einer ehemaligen Neben- ist längst eine Haupttätigkeit geworden. Mit seinen 15 Mitarbeitern und ca. 800 Tieren pro Monat ist Benny‘s Doggy Depot das größte Unternehmen dieser Art in Südwestdeutschland und eines der größten in der gesamten Republik. In den Hundesalons von Norbert Jäger wird die klassische Hundepflege angeboten: Trimmen, Bürsten, Kämmen, Entfilzen, Baden, Föhnen, Krallenschneiden. Benny‘s Doggy Depot ist ein Familienunternehmen: Norbert Jägers Frau Margot und sein Sohn Florian leiten jeweils selbst eine Filiale.

Hundezüchter aus Leidenschaft

Ein Stammkunde von Benny‘s Doggy Depot ist der Hobbyzüchter Winfried Beyer aus Kirchheimbolanden in der Pfalz. Der pensionierte Kriminalhauptkommissar züchtet seit 2009 die Rasse Bouvier de Flandres. Beyer ist stolz darauf, dass von seinen bislang ca. 50 gezüchteten Welpen noch kein Tier zurück- bzw. weitergegeben wurde. Beyer plant den nächsten Wurf seiner Hündin. Wichtig ist u. a. die Auswahl des Deckrüden und die Entscheidung für die künftigen Welpenbesitzer, die sich ihm alle persönlich vorstellen müssen. Beyer organisiert auch Trainingswochenenden für die Besitzer seiner hemaligen Welpen, seine Frau nimmt mit ihren Schützlingen an Hundeausstellungen teil.