Bitte warten...
Aenne Burda- keyvisiual Motive

Aenne Burda- Die Wirtschaftswunderfrau Die richtige Idee, zur richtigen Zeit

Mode, Leichtigkeit und Weiblichkeit für jedefrau nach dem Zweiten Weltkrieg

Die richtige Idee zur richtigen Zeit: Aenne Burda gab den Frauen nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs Mode, Leichtigkeit und Weiblichkeit zurück. Dass Mode mit den Burda-Schnitten für jedefrau erschwinglich wurde, gab vielen Auftrieb und Selbstbewusstsein und machte Aenne Burda zur mächtigen Geschäftsfrau und Inkarnation des deutschen Wirtschaftswunders. Beide Filme zum Nachschauen in der ARD Mediathek.

Deutschland in der Nachkriegszeit

Offenburg, Ende der vierziger Jahre. Anna Burda ist mit dem Drucker und Verleger Franz Burda verheiratet, dessen Betrieb im Wiederaufbau schnell wieder prosperiert. Aber das wohlsituierte Leben einer Verlegergattin genügt Anna nicht.

2:57 min

Mehr Info

Fritz Karl ist Franz Burda

Katja Freidank

"Meine Frau arbeitet nicht!"

Sie träumt davon, für die sich langsam von den Kriegswunden erholende deutsche Gesellschaft eine stilbildende Modezeitschrift ins Leben zu rufen. Franz ist dagegen. Dem Patriarchen missfällt die Idee einer arbeitenden Ehefrau.

1:19 min

Katharina Wackernagel ist Aenne Burda

Die Modezeitschrift der Konkurrentin

Als Anna entdeckt, dass Franz mit seiner ehemaligen Sekretärin eine langjährige Beziehung und auch eine Tochter hat, ist sie tief getroffen. Völlig außer sich ist sie jedoch, als sie erfährt, dass Franz seiner Geliebten ausgerechnet eine Modezeitschrift finanziert.

Anna stellt ihn vor die Wahl: Entweder die Scheidung oder den Zeitschriftenverlag der Konkurrentin. Kompromisslos vertreibt Anna ihre Gegenspielerin und beginnt sofort, das Blatt nach ihren eigenen Vorstellungen umzuformen.

1/1

Aenne Burda-Die Wirtschaftswunderfrau

In Detailansicht öffnen

Aus der Verlegers-Gattin wird ab 1949 die erfolgreiche Verlegerin Aenne Burda (Katharina Wackernagel).

Aus der Verlegers-Gattin wird ab 1949 die erfolgreiche Verlegerin Aenne Burda (Katharina Wackernagel).

Franz Burda (Fritz Karl) hat es im Wiederaufbau schnell geschafft, Druckerei und Verlag wieder auf die Beine zu stellen und schickt sich an, einer der einflussreichsten Medienunternehmer der Republik zu werden.

Damit die Schnittmusterbögen in realistischen Größen entworfen werden können, hat Aenne (Katharina Wackernagel) zu einer großen Vermessungsaktion unter Offenburger Bürgerinnen aufgerufen.

Mit viel Sinn für Einzelheiten kümmert Aenne (Katharina Wackernagel), die selbst gar nicht nähen kann, sich um die Entstehung der Modelle, die fürs Heft genäht werden.

Glücklich zeigt Aenne (Katharina Wackernagel) ihrer Belegschaft das erste fertig gedruckte Heft ihrer Modezeitschrift.

Franz Burda (Fritz Karl) leitet eine Redaktionskonferenz.

Franz (Fritz Karl) und Aenne (Katharina Wackernagel) weihen mit vielen Gästen das neue Verlagsgebäude von "Burda Moden" ein.

Familie Burda: Franz (Fritz Karl), Frieder (Joshio Marlon), Aenne (Katharina Wackernagel), Franzl (Aaron Wolf), Hubert (Lior Kudrjawitki) und und die Haushälterin Martha (Martina Eitner-Achaempong).

Multimediale Webdoku zum Film

Wie gelang es der Filmcrew, fast 70 Jahre danach, das Lebensgefühl der frühen 1950er Jahre wieder lebendig werden zu lassen? Die multimediale Webdoku gewährt spannende Einblicke in die intensive kreative Arbeit hinter den Kulissen dieses historischen Zweiteilers.

Aenne Burda- keyvisiual Motive

Katharina Wackernagel während der Dreharbeiten zu "Aenne Burda-Die Wirtschaftswunderfrau"

Produktionsnotiz

"Aenne Burda – Die Wirtschaftswunderfrau" ist eine Produktion der Polyphon Pictures. Produzentin Sabine Tettenborn, Producerin Maike Delbos im Auftrag des SWR für Das Erste. Das Drehbuch stammt von Regine Bielefeldt, Regie führte Francis Meletzky, die Bildgestaltung hat Bella Halben übernommen. Die Redaktion liegt bei Manfred Hattendorf (SWR) und Friederike Barth (SWR).

Mehr zum Thema im SWR:

Mehr zum Thema im WWW: