Bitte warten...

Närrischer Ohrwurm aus Singen Die acht Finalisten stehen fest

Die Jury hat die Kandidaten aus rund 45 Bewerbungen ausgewählt. Ob ihr Fastnachtshit der neue „Närrische Ohrwurm 2019“ wird, zeigt sich am Sonntag, 3. März live im SWR Fernsehen.

Närrischer Ohrwurm aus Singen

Närrischer Ohrwurm aus Singen

Der SWR hat gerufen und Fastnachtsmusiker vom Allgäu bis zur Eifel, vom Bodensee bis zum Westerwald haben sich beworben. Acht Teilnehmer – Solisten, Duos, Bands, Lumpenkapellen – haben es bis ins Finale geschafft und messen sich in der Stadthalle Singen live in einem fastnächtlichen Sängerwettstreit.

Kein Playback - alles live!

Grundbedingung für die Fastnachtshits: selbst komponiert und getextet, eingängig und handgemacht sollten sie sein und ohne Playback und technische Effekte zum Mitsingen und Mitschunkeln anregen. Sonja Faber-Schrecklein moderiert den närrischen Hit-Contest.

Das sind die Ohrwurm-Finalisten

„Peter Pinsel“ aus Freiburg und Köndringen, „Die Meenzer Zibbelkappe“ aus Mainz, „Hännes“ aus Wissen/Sieg, „Friedel Kehrer – a Bronnweiler Weib“ aus Reutlingen-Bronnweiler, „Die Kellerspatzen und Freunde“ aus Engen, „Feger“ aus Bonndorf-Wellendingen, „EMB² & Die Aulendorfer“ aus Aulendorf und „Alarm“ aus Ostfildern. In der Abstimmungspause gibt es ein Wiedersehen mit den Vorjahressiegern, der „Peng Gang“ aus Lauchringen und ihrem Hit „Salli, Salli“.

Die Promi-Jury entscheidet mit

Zum ersten Mal in der Geschichte des „Närrischen Ohrwurms“ darf die Promi-Jury die närrischen Hits nicht nur fachkundig kommentieren, sondern auch Punkte vergeben. Eine verantwortungsvolle Aufgabe für Sängerin und Musikerin Alexandra Hofmann, Musiker und Comedian Sven Hieronymus und Sänger und Entertainer Hansy Vogt. Ausschlaggebend für den Sieg ist allerdings auch das Urteil der Zuschauer. Mit Unterstützung von SWR Moderatorin Sonja Faber-Schrecklein stimmen sie via TED ab, wer „Närrischer Ohrwurm 2019“ wird. 

Seien Sie live vor Ort mit dabei

Der „Närrische Ohrwurm 2019“ wird am Sonntag, 3. März ab 16 Uhr live aus der Stadthalle in Singen/Hohentwiel im SWR Fernsehen ausgestrahlt. Der Eintritt in den großen Saal (Stehplätze) ist frei. Sitzplatzkarten auf der Empore gibt es für 5 Euro bei der Tourist Information Singen und im Internet unter reservix.de.