Bitte warten...

Reiseroute

Das Maifeld

Das Maifeld

Oberhalb der Mosel und südwestlich von Koblenz liegt das Maifeld, ein Hochplateau, in dessen Mitte sich der Ort Münstermaifeld befindet. Um ihn herum gruppieren sich kleinere Orte. Nördlich befindet sich die Stadt Polch. Sie ist Sitz der Verbandsgemeindeverwaltung. Am südlichen Ende des Maifelds, etwa vier Kilometer von der Mosel entfernt, liegt die berühmte Burg Eltz. Das Maifeld gilt wegen der fruchtbaren Böden, als "Kornkammer der Eifel".

Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld
Marktplatz 4 - 6
56751 Polch
Tel.: 02654-9402-0
Fax: 02654-9402-48
www.maifeld.de

Bei Möntenich trifft Anna Lena den Schäfer Georg Theobald. Der ehemalige Banker ist Hobbyschäfer aus Leidenschaft. Mit seinen fast 70 Tieren hält er im Maifeld die Wiesen kurz. Mit seinen Schafen wandert er von Fressplatz zu Fressplatz. Deshalb entschied er sich auch für Merinoschafe, erzählt er Anna Lena Dörr. Einem Deichschaf zum Beispiel, ginge auch bei den sanften Hügeln des Maifeldes schnell die Puste aus.

Ortsgemeide Möntenich
www.moentenich.de

Expedition in die Heimat

Vor der Burg Eltz mit Dr. Karl Graf zu Eltz

Die Burg Eltz ist das Wahrzeichen des Maifeldes. Eingebettet in ein grünes Waldtal thront sie majestätisch auf einem Hügel, und das seit dem 12. Jahrhundert. Die Burg wurde sogar auf einen Geldschein verewigt: Auf der Rückseite der 500-Deutsche Mark–Banknote wurde sie abgebildet, als Symbol deutscher Ritterlichkeit. Von Rittern und dem Leben auf der Burg erfährt Anna Lena Dörr viel von dem Burgherrn, Dr. Karl Graf zu Eltz. Die Burg ist bis heute im Privatbesitz geblieben und in großen Teilen öffentlich zugänglich. Die zahlreichen Touristen werden von Gästeführern betreut. Besucher sind hier ausdrücklich erwünscht und immer willkommen.

Burg Eltz
Gräflich Eltz'sche Kastellanei Burg Eltz
Burg Eltz 1
56294 Wierschem
Tel.: 02672-95050-0
Fax: 02672-95050-50
www.burg-eltz.de
www.wierschem.de

Rund um die Burg Eltz kann man sehr gut wandern. Eine Route ist der
Mosel-Traumpfad "Eltzer-Burgpanorama-Weg".

Rhein-Mosel-Eifel-Touristik (REMET)
Tourismuszweckverband des Landkreises Mayen-Koblenz
"Projektbüro Traumpfade"
Bahnhofstr. 9
56068 Koblenz
Tel.: 0261-108-419
Fax: 0261-3002797
www.traumpfade.info
www.remet.de

Der Maifeldradweg

Auf dem Maifeldradweg

Der Maifeldradweg folgt den Trassen der stillgelegten Eisenbahn zwischen den Orten
Münstermaifeld, Polch, Ochtendung und Mayen. Bei Polch führt der Weg entweder weiter nach Ochtendung oder nach Münstermaifeld. Die gesamte Strecke ist asphaltiert.www.eifel.info/a-maifeld-radwanderweg
www.bahntrassenradwege.de

Eifel Tourismus (ET) Gesellschaft mbH
Kalvarienbergstraße 1
54595 Prüm
Tel.: 06551-9656-0
Fax: 06551-9656-96

Blick aus Münstermaifeld

Die Stiftskirche St. Martin und St. Severus in Münstermailfeld

Wie eine trutzige Kreuzritterburg wirkt sie, die Stiftskirche St. Martin und St. Severus in Münstermailfeld. Sie ist von weitem bereits sichtbar, lange bevor man den Ort selbst am Horizont erahnen kann.

Stadt Münstermaifeld
Tourist-Information
Münsterplatz 6
56294 Münstermaifeld
Tel.: 02605-96150-26
Fax: 02605-96150-27
www.muenstermaifeld.de
www.maifeldurlaub.de
www.muenstermaifeld.de/stiftskirche

Die Alte Propstei beherbergt neben der Tourist-Information auch das Heimat- und Erlebnismuseum Münstermaifeld und das Archäologische Museum.

Heimat- und Erlebnismuseum Münstermaifeld
Alte Propstei im Rosengarten
Münsterplatz 4
56294 Münstermaifeld
Tel.: 02605-3556

Archäologisches Museum

Im Archäologischen Museum in Maifeld

Im Archäologischen Museum in Maifeld

Das Museum befindet sich im Kellergewölbe unterhalb der Tourist-Information in der alten Propstei am Münsterplatz. Karten und weitere Informationen erhält man in der Tourist-Information. Das Archäologische Museum ist ebenfalls bis Ende Oktober geöffnet oder nach Absprache.
www.maifeldurlaub.de/archaeologisches-museum-maifeld

In Mertloch gibt es in der Bahnhofstrasse Freiland-Eier aus dem Eierautomaten. Peter Geisen vom Gerberhof bestückt ihn regelmäßig mit den Eiern seiner Hühner.

Hofladen Gerberhof / Geflügelhof Geisen
Peter Geisen
Kirchstr. 17
56753 Mertloch
Tel.: 02654-987481
www.gerberhof.npage.de
www.facebook.com/Mertlocher-Freiland-Eier-vom-Gerberhof
www.mertloch.de

Im Café Kostbaer

Im Café Kostbar

Eigentlich ist Claudia Hein gelernte Fotografin. Jetzt betreibt sie mit ihrem Partner ein Café mit leckerem Kuchen und herzhaften Speisen. Alles selbst gemacht, selbst die Zutaten kommen aus der eigenen Produktion. Das Getreide wird eigenhändig gemahlen und die Früchte persönlich gesammelt. Der Fotografie widmet sie sich in der Zeit, wenn das Café geschlossen ist. Ihre Portraits der Dorfbewohner, angefertigt aus Anlass des 800-jährigen Dorfjubiläums, sind im Gemeindehaus ausgestellt.

Café Kostbar
Hauptstrasse 7
56297 Gappenach
Tel.: 02654-964774
www.cafe-kostbar.com

Gemeindehaus Gappenach
Maximinstraße
56294 Gappenach
www.gappenach.com

Tierarzt Bernhard Mercier

Tierarzt Bernhard Mercier

Für viele liegt das Glück der Erde auf dem Rücken der Pferde. Bernhard Mercier hat seine Berufung in der Arbeit mit Pferden gefunden. Der Tierarzt ist von den stolzen Tieren fasziniert und macht ausschließlich Stall-Besuche.

Pferdepraxis Mercier
Bernhard Mercier
Sürzer Höfe 6 b
56330 Kobern-Gondorf
Tel.: 02625-9591822
Fax: 02625-9591823
www.pferdepraxis-mercier.de

Für viele ist es ein Traum: Wohnhaus oder Wohnung direkt neben dem Stall. In den Ortsgemeinden Rüber und Lonnig, östlich von Münstermaifeld, ist dieser Traum für viele Menschen Wirklichkeit geworden.

"Wohnen mit Pferden" zwischen Lonnig und Rüber
Projektentwicklung:
GbR Günter und Jens Rombelsheim
Im Kebergrund 31
56295 Lonnig
Mobil: 0172/8018612
www.wohnenmitpferden.de
www.lonnig.de

Auf der Big Horn Ranch

Auf der Big Horn Ranch

Auf der Big Horn Ranch bei Sevenich gibt es Unterricht für Pferde und Menschen. Hier sind die Pferde dafür ausgebildet, auch mit absoluten Reit-Amateuren umzugehen.

Big Horn Ranch/ Familie Feuerpeil
Sevenich 3
56294 Münstermaifeld
Tel.: 02605-961818
Fax: 02605-961818
www.naturalhorselanguage.de

Anna Lena mit Klaus Groß, einem "Motor" der IG Mörz

Bei Klaus Groß, einem "Motor" der IG Mörz

Östlich von Münstermaifeld liegt das beschauliche Örtchen Mörz. Dem Dorf eilt ein Ruf voraus, Mörz gilt als Künstlerdorf und die Dorfgemeinschaft als sehr aktiv. Viele Häuser sind erhalten, hübsch renoviert. Bausünden sieht man fast gar nicht, alles ansprechend und gemütlich gestaltet, dazu viel Kunsthandwerk. „Wir sind die größte Freiluft-WG Deutschlands“, erfährt Anna Lena Dörr von Klaus Groß über die Mörzer.

Weitere Informationen über Aktivitäten im Ort und die Interessengemeinschaft Mörz (IG-Mörz)
www.mm-moerz.de

"Gemeinsam statt einsam!" ist das Motto der Mörzer und deshalb gibt es neben vielen anderen Festen ein wöchentliches Zusammentreffen - die Mörzer Kaffeetafel im Hof Wey. Dann wird dort auch Biogemüse angeboten.

Mörzer Kaffeetafel
Moselstr.3
56294 Mörz-Münstermaifeld
www.mm-moerz.de

In Mörz gibt es auch einen Waldfriedhof. Dieser Ruhewald steht allen Menschen offen, die Frieden in der Natur finden wollen, gleich welcher Religion, Nationalität oder Weltanschauung.
http://muenstermaifeld.de/gemeinschaftseinrichtungen/waldfriedhof-muenstermaifeld-moerz

Gemüseacker

Auf dem Acker der Familie Adams

Gemüse und Kartoffeln frisch vom Maifelder Acker – das gibt es auch im Hofladen der Familie Adams.

Hofladen Familie Adams
Vormaystraße 13
56751 Polch
Telefon: 02654 2340

Stadt Polch
Marktplatz 2
56751 Polch
Tel.: 02654-9402-241
Fax: 02654-9402-243
www.polch.de