Bitte warten...

Sagenhaftes Oberschwaben

44:37 min | Fr, 24.5.2019 | 20:15 Uhr | SWR Fernsehen

Die Reisereportage des SWR führt dieses Mal nach Oberschwaben. Annette Krause besucht die Region rund um Bad Saulgau und macht sich auf sagenhafte Spurensuche.

Sie trifft den Erbgrafen Maximilian zu Königsegg-Aulendorf, der ihr einen Einblick in die lange und bedeutungsvolle Familiengeschichte gewährt. Während er und seine Familie im Schloss Königsegg leben, ist das einstige Stammschloss in Aulendorf heute in Besitz der Stadtverwaltung, die es für den Besucher öffnet. Zu den speziellen Schlossführungen gehört das Kaffeekränzchen mit Gräfin Paula, die lange Zeit die oberste Hofdame von Kaiserin Sissi in Wien war. Die Jahrhunderte währende Zugehörigkeit zu den Habsburgern hat viele oberschwäbische Städte geprägt. Bad Saulgau zählt deshalb zu den fünf Donaustädten in der Region zählt, obwohl es gar nicht am Fluss liegt.

Einen geographischen Überblick verschafft sich Annette Krause mit den Königen der Lüfte. Denn Bad Saulgau besitzt einen der größten Fallschirmsprungvereine im Land und die Moderatorin will trotz gewisser Skepsis dieses Abenteuer annehmen: ein Tandemsprung aus 4000 Meter Höhe. Eine ganz andere Welt erwartet Annette Krause im Kloster Sießen. Die Franziskanerinnen zeigen ihr, wie das Zusammenleben der Schwestern funktioniert. Zu den Beschäftigungsbereichen gehört auch die Paramenten-Werkstatt, in der Gewänder und Tücher bestickt und bemalt werden.

Prachtvoll gekleidet sind auch die zahlreichen Bürgergarden, die in Oberschwaben eine lange Tradition haben. Dazu gehören auch die Gelben Husaren aus Altshausen, die im 18. Jahrhundert vom Landkomtur des Deutschordensschlosses gegründet wurde. Sie sind auch heute noch bei zahlreichen Anlässen aktiv, wenngleich das Schloss in Altshausen nun schon seit einem Jahrhundert dem Herzog von Württemberg als Wohnsitz dient.