Bitte warten...

Reiseroute

Pfalzgrafenstein bei Kaub

Burg Pfalzgrafenstein bei Kaub

Allgemeine Infos zum Mittelrheintal und zum Wandern bieten folgende Ansprechpartner:

Romantischer RheinTourismus GmbH
An der Königsbach 8
56075 Koblenz
Tel.: 0261-973847-0
Fax: 0261-973847-14
www.rheinsteig.de

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Löhrstraße 103-105
56068 Koblenz
Tel.: 0261-91520-0
Fax: 0261-91520-40
www.gastlandschaften.de

Romantischer Rhein Tourismus GmbH
An der Königsbach 8
56075 Koblenz
Tel.: 0261-973847-0
Fax: 0261-973847-14
www.romantischer-rhein.de

Koblenz-Touristik
Eigenbetrieb der Stadt Koblenz
Bahnhofplatz 7
56068 Koblenz
Tel.: 0261-30388-0
Fax: 0261-30388-11
www.koblenz-touristik.de

Kapitänin Bianka Rössler

Kapitänin Bianka Rössler

Als eine der wenigen Kapitäninnen auf dem Rhein steuert Bianka Rössler ihr Schiff selbst. Sie kennt die Rheinschifffahrt seit ihren Kindertagen, die Familie Rössler befördert Fahrgäste auf dem Rhein seit Anfang des 20. Jahrhunderts. Bianka Rössler wurde mit und auf dem Strom groß und von daher war es für sie selbstverständlich, auch ein Schiff zu steuern. Als sie das Unternehmen übernahm und als Frau dann auch am Ruderstand saß, war das allerdings für viele Fahrgäste sehr ungewöhnlich. Heutzutage ist das aber kein Problem mehr und neben dem regulärem Linienverkehr und Event- Bootsausflügen bloggt die Chefin Bianka Rössler auch gerne auf der firmeneigenen Internetseite.

Rössler Linie GmbH & CO. KG
Lorcher Str. 34
65385 Rüdesheim am Rhein – Assmannshausen
Tel.: 06722-2353
Fax: 06722/4519
www.roesslerlinie.de

 Anna Lena Dörr mit Künstler Detlef Kleinen in seinem Atelier in St. Goarshausen

Im Atelier mit Detlef Kleinen

Ein ganz anderes Lebenskonzept an dem großen Strom verfolgt Detlef Kleinen. Der Rhein liefert das Material für seine Kunstwerke. Kleine, vom Strom schön ebenmäßig glatt geschliffene Steine werden bei ihm zu Steinbildern verarbeitet.

Detlef Kleinen
Bahnhofstr. 20
56346 St. Goarshausen
Tel./Mobil.: 0170-2937281
www.detlefkleinen.de

Was wäre das Mittelrheintal ohne Burgen? Nur halb so schön und gar nicht so herrlich romantisch. Einer der zahlreichen Burgen ist die Burg Maus, eine Höhenburg aus der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts.

Burgverwaltung Burg Maus
Bachstrasse 30b
56346 St. Goarshausen-Wellmich
Tel.: 06771-2303
www.burg-maus.de

Der Loreleyfelsen

Der Loreleyfelsen

Der bekannteste Felsen im Mittelrheintal ist der der Loreley. Hier soll sie gesessen haben, eine hübsche blonde junge Frau, deren Antlitz und Gesänge die Schiffer davon abhielt, achtsam auf die todbringenden Felsen im Fluss zu schauen. Ob das so stimmte? Wahrscheinlich eher nicht. Aber die spitzen Felsen im Flussbett, die unachtsamen Schiffern das Boot aufschlitzen, die gab es. In den 1930er Jahren wurden zwar einige von ihnen gesprengt, trotzdem sorgten auf den Schiffen Rheinlotsen bis in die 1980er Jahre für die sichere Fahrt zwischen St. Goar und Bingen.

Loreley-Touristik e.V.
Bahnhofstraße 8
56346 St. Goarshausen
Tel.: 06771-9100

St. Goarshausen
Stadtverwaltung St. Goarshausen
Bahnhofstraße 8
56346 St. Goarshausen
Tel.: 06771-802816
Fax: 06771-9599120
www.sankt-goarshausen.de

Es gibt viele Wanderführer, denen man sich anschließen kann. Einer davon ist Wolfgang Blum. Er wohnt zwar im Rheingau, allerdings verschlägt es ihn immer wieder auf den schönen Rheinsteig bei St. Goarshausen.

Wolfgang Blum
Bachweg 26
65366 Geisenheim
Tel.: 06722-750 508
www.blum-wolfgang.de

Secthaus Delicat

Das Secthaus Delicat

Unterhalb des mächtigen Loreley-Felsen liegt St. Goarshausen. Dort gibt es ein Weinimport- und Weinhandelsgeschäft mit dem schönen Namen: Secthaus Delicat. Hier gibt es über 30 verschiedene Weine und Sekte, teils aus Frankreich, teils von regionalen Winzern. Und es gibt ein Getränk, das sich „Tränen der Loreley“ nennt. Es ist ein Aperitif vom Mittelrhein, hergestellt aus heimischen Weintrauben. Aber ob es sich dabei um die Tränen der holden Schönen auf dem Felsen handelt, oder um die der Schiffbrüchigen – das ist dem Weinkenner überlassen.

Secthaus Delicat
Weinimport, Weinhandel e.K.
Nastätter Straße 1
56346 St. Goarshausen
Tel.: 06771-94909
Fax: 06771-94908

Walter und Angela Pabst haben sich oberhalb des Tals der Loreley einen Traum erfüllt. Angela Pabst ist ein bekennender Schweden-Fan. Aber da sich ein Reiterhof und lange Urlaubszeiten nicht verbinden lassen, hat sie kurzerhand daheim für nordischen Schick gesorgt. Auf dem Gelände ließ sie vier Schwedenhäuser bauen, die insgesamt Platz für 19 Personen bieten. Angegliedert ist auch ein Wohnmobilstellplatz für diejenigen, die lieber mit ihrem eigenen Zuhause verreisen.

Bioferienhof Walter und Angela Pabst
Auf dem Flürchen
56329 St. Goar-Biebernheim
Tel.: 06741-7021
www.bioferienhof-loreley.jimdo.com

Tourist Information
Heerstraße 127
56329 St. Goar
Tel.: 06741-383
Fax: 06741-7209
www.st-goar.de

Anna Lena Dörr mit den Fanta 4 an der Loreley Bühne

Anna Lena Dörr und die Fanta 4

Oberhalb des Loreleyfelsen wurde die Bühne Anfang 1930 Jahre gebaut. Im Nationalsozialismus diente sie als Aufführungsort von NS-Veranstaltungen und war eine sogenannte Thingstätte. Von ihrem nationalsozialistischen Erbe ist heute nur wenig in der Gegenwart spürbar, Dass der Platz überhaupt noch genutzt wird, ist wahrscheinlich seiner außergewöhnlichen Lage geschuldet. Seit den 1970er Jahren wird die Loreley-Freilichtbühne für Rock- und Popkonzerte sowie Festivals genutzt. Das erste Rockkonzert gab am 3. Juli 1976 die Gruppe Genesis.

Auf ihrer Tour „Vier und jetzt“ machten die Musiker von Fanta 4 Station auf der jetzt neu und vollkommen runderneuerten Loreley-Freilichtbühne.

Fanta 4
Beck / Dürr / Rieke / Schmidt GbR
Mörikestr. 67
70199 Stuttgart
www.diefantastischenvier.de
www.loreley-freilichtbuehne.de

Seit dem Jahr 1991 haben Sylvia Morgenstern und Friedrich Sauerwein im Forstbachtal an der Loreley kontinuierlich eine Eselzucht aufgebaut. Hier dürfen die Tiere artgerecht leben und ab und zu mit uns Menschen im pädagogisch-therapeutischen Bereich arbeiten.
Wer aber nur Erholung sucht, der kann dort in ein kleines Ferienhaus anmieten, das Platz für zwei Personen bietet, Esel streicheln inklusive.

Odins Mühle
Sylvia Morgenstern und Friedrich Sauerwein
Gemeinde Mühle
56348 Bornich
Tel.: 06771-7073
Fax: 06771-94961
www.esel-loreley.weebly.com

Für die Freunde echter Verbrennungsmotoren, vor allem auf zwei Rädern, gibt es Benno's Truck Stop. Im Jahr 1987 brutzelten hier zum ersten Mal Fritten. Damals schmiss noch die Mutter von Benno den Laden und der kleine Imbiss wurde zum beliebten Zwischenstopp für Fernfahrer und Durchreisenden. Heute steht Benno selbst im Verkaufsladen und hinter der Theke. Die Räume strahlen ein nostalgisches Flair vergangener Tage aus, als Motorrad und Auto noch Symbole der Freiheit waren.

Benno’s Truck Stop
Bundesstrasse 42
56349 Kaub
Tel.: 06774-1711 oder 1527
www.bennos-truck-stop.de

Tourist-Information im Rathaus
Schulstraße 12
56349 Kaub
Tel.: 06774 222
Telefax: 06774 8230
http://kaub.welterbe-mittelrhein.de

Schmetterling

Auf der Dörscheider Heide

Die Dörscheider Heide ist ein einzigartiges Biotop, in dem es eine große Vielfalt an seltenen Tier-und Pflanzenarten gibt - und viele Schmetterlinge. Über 650 verschiedene Arten konnten hier gezählt werden. Außerdem bietet die Heidelandschaft ein Habitat für seltene Vögel, Reptilien, Heuschrecken und Insekten.

Loreley-Touristik e.V.
Bahnhofstraße 8
56346 St. Goarshausen
Tel.: 06771-9100
Fax: 06771-91015
www.loreley-touristik.de

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)
Landesverband Rheinland-Pfalz e.V.
Hindenburgplatz 3
55118 Mainz
Tel.: 06131-62706-0
Fax: 06131-62706-66
www.bund-rlp.de

Schafe auf einer Weide

Auf der Schafweide

Um der Verbuschung Einhalt zu gebieten, bieten sich Schafe und Ziegen an. Sie fressen das, was nicht groß werden soll und geben so kleineren Pflanzen die Luft und das Licht zum Wachsen. Die Schäfer selbst verkaufen die Wolle und das Fleisch ihrer tierischen Rasenmäher. Beides kann man sehr gut im Direktverkauf erwerben.
Bei der Schäferei Gierden, auf den Anhöhen von Lahnstein, kann man zum Beispiel Fleisch direkt ab Hof kaufen. Geschlachtet wird in einem Raum direkt neben dem Stall. So sind kurze Wege und stressfreie Schlachtung für das Tier garantiert.

Schäferei Gierden
Todtentalerweg 3
56112 Lahnstein
Tel.:02621- 50301
www.genuss-vom-schaefer.de

Was die meisten Schäfer fürchten ist die Rückkehr des Wolfes. Auch wenn sich das Wildtier vor allem von Damm- und Rotwild und Rehen ernährt, ist die Angst groß, dass die eigenen Herden angefallen werden. Wer mehr über das Thema Rückkehr der Wölfe nach Rheinland-Pfalz und Deutschland wissen möchte, kann sich auf den Internetseiten des Naturschutzbundes Deutschlands informieren.

NABU Rheinland-Pfalz
Frauenlobstr. 15-19
55118 Mainz
Tel.: 06131-14039- 0
www.rlp.nabu.de
www.nabu.de/wolf

Skulpturengarten

Im Skulpturengarten in Kaub

Gelingt eine Skulptur, kommt irgendwann der Moment, an dem die Figur ein Eigenleben bekommt und der Künstler sie in ihre unabhängige Identität entlässt. Der Garten von Beate Thiesmeyer und Michael Sälzer wird von vielen solcher Figuren bewohnt. Gestaltet hat sie die Künstlerin Beate Thiesmeyer. Ihr Mann Michel Sälzer erschafft Gefäße, die sich durchaus alltagstauglich in den normalen Haushalt integrieren dürfen.

Beate Thiesmeyer & Michael Sälzer
Blücherstr. 69
56439 Kaub-Viktoriastollen
Tel.: 06774-1452
www.keramix.de