Bitte warten...

SENDETERMIN Fr, 27.9.2019 | 14:15 Uhr | SWR Fernsehen

Folge 970 Ein Leben für den guten Anschluss - Der Pfälzer Bahnretter

"Der richtige Mann für diese Aufgabe – ein Mann, der Europa lebt" so die rheinland-pfälzische Regierungschefin Malu Dreyer anlässlich des 70sten Geburtstages von Werner Schreiner.

Werner Schreiner, geb. 1947, studierter Lehrer, Historiker und vor allem Verkehrsexperte aus Neustadt a. d. Weinstraße. Bereits 1974 wurde wegen ihm ein Haltepunkt für Schüler an der Pfälzischen Nordbahn erbaut. Fortan bemühte er sich, den pfälzischen Schienenverkehr zu optimieren, sei es durch Streckenreaktivierungen oder durch die Verknüpfung von Fahrplänen.

1/1

Folge 970

Ein Leben für den guten Anschluss – Der Pfälzer Bahnretter

In Detailansicht öffnen

Werner Schreiner am Hauptbahnhof seiner Heimatstadt Neustadt a.d. Weinstraße

Werner Schreiner am Hauptbahnhof seiner Heimatstadt Neustadt a.d. Weinstraße

Die Strecke Neustadt a.d. Weinstraße – Bad Dürkheim wurde 1978 von Werner Schreiner vor der Stilllegung gerettet.

Die S-Bahn Ludwigshafen Hauptbahnhof – BASF wurde von Werner Schreiner im Dezember 2018 eröffnet.

Mitte der 80er Jahre war Werner Schreiner maßgeblich an der Eröffnung des Eisenbahnmuseum beteiligt.

Bahnhof Grünstadt. Der Personenverkehr wurde hier bereits 1976 eingestellt. Ab 1994 wurde dann der Bahnverkehr schrittweise wieder reaktiviert, eine der ersten Strecken in Rheinland-Pfalz.

Bahnhof Wissembourg im Elsass. Die Pfälzische Maximiliansbahn zwischen Neustadt und Strasbourg wurde 1855 eröffnet.

Werner Schreiner unterwegs nach Strasbourg

Werner Schreiner auf dem St.-Helenen-Friedhof in Strasbourg am Grab von Paul v. Denis, dem Erbauer der ersten deutschen Eisenbahn zwischen Nürnberg und Fürth – er war ein Franzose.

Die Villa Denis am Fuße der Ruine der Burg Diemerstein.

Hauptbahnhof Neustadt an der Weinstraße

Kuckucks-Bähnel. Werner Schreiner rettete die Strecke vor der Stilllegung durch die neue Museumsbahn Kuckucks-Bähnel.

Vor 25 Jahren gelingt Schreiner sein Paradestück – die stufenweise Einführung des Rheinland-Pfalz-Taktes, eines integralen Taktfahrplanes für die Schiene und später auch für wichtige Buslinien – in Deutschland ist das beispielgebend.

Als Historiker hat er in Neustadt a. d. Weinstraße ein Eisenbahnmuseum gegründet und vor 35 Jahren war Schreiner Mitinitiator des Kuckucks-Bähnel, einer dampfenden Museumsbahn.
Werner Schreiner war 15 Jahre lang in leitenden Funktionen des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar, VRN, tätig. Dabei galt sein besonderes Interesse dem Ausbau der S-Bahn Rhein-Neckar.
Der Film zeigt die wichtigsten Stationen des Pfälzer Bahnretters Werner Schreiner.