Bitte warten...

SENDETERMIN Mo, 6.7.2020 | 14:15 Uhr | SWR Fernsehen

Folge 806 Anlagenträume im alten Schlachthof – Erlebnis Modellbahn Dresden

Seit knapp einem Jahrzehnt findet jedes Jahr, mit wachsendem Erfolg, im Februar eine große Modellbahnausstellung in der Messe im alten Schlachthof von Dresden statt.

Das Besondere an dieser Veranstaltung: sie wird nicht von der Messe, sondern von einem Verein organisiert.

1/1

Messe Dresden

9. Erlebnis Modellbahn, Dresden

In Detailansicht öffnen

Messeeingang - insgesamt 17.400 Besucher kamen in die Messehallen.

Messeeingang - insgesamt 17.400 Besucher kamen in die Messehallen.

Messehalle 4 von oben

Große Aufregung gab es am Samstag, der 100.000ster Besucher seit Beginn dieser Messeveranstaltung im Jahr 2005 wurde erwartet. Familie Könemann aus Bad Schandau hat's getroffen.

Max ist mit Sicherheit das glücklichste Kind, da er sein Eisenbahn-Idol persönlich kennen gelernt hat. Natürlich bekam er auch ein persönliches Autogramm.

Arbeitskreis Modelleisenbahn Dessau e.V.: Landwirtschaftsszenen aus der ländlichen Gegend

Arbeitskreis Modelleisenbahn Dessau e.V.: Haltepunkt Horstdorf; Vorbild Dessauer-Wörlitzer Eisenbahn ca. 1960er Jahre

Arbeitskreis Modelleisenbahn Dessau e.V.: Bahnhof Wörlitz: Der Bahnhof war zunächst die Endstelle der 1894 in Betrieb genommenen Nebenbahn. 1934 wurde die Strecke bis Gohrau-Rehsenn verlängert; jedoch wegen Unwirtschaftlichkeit 1965 bereits wieder abgebaut.

Arbeitskreis Modelleisenbahn Dessau e.V.: Die Kulisse wurde dem Original angepasst. Fotografiert und Straßenzug wurden angepaßt.

Ralf Klengel: Ein Stück heile Welt auf kleinstem Raum; Fernsehanlage H0e 9 mm; Phantasie Schmalspurbahn. Hier sind 26 Tiere versteckt, z.B. eine diebische Elster mit einer Goldkette im Schnabel. Gebaut in ca. 400 Stunden: Die Anlage hat eine Größe von 500 x 400 mm.

Ralf Klengel: Ein Stück heile Welt auf kleinstem Raum; Fernsehanlage H0e 9 mm; Phantasie Schmalspurbahn. Hier sind 26 Tiere versteckt, z.B. eine diebische Elster mit einer Goldkette im Schnabel. Gebaut in ca. 400 Stunden: Die Anlage hat eine Größe von 500 x 400 mm.

N-Bahn-Club Ortenau: Reichenbach Viadukt: Alles kompletter Selbstbau nach DB Originalplänen von 1930. Maßstabsmäßig umgerechnet auf Spur N, Maßstab: 1:160 . Baumaterial Fotokarton, Sperr- und Balsaholz, Mauerkarton. Alle Steine der Bogenrundungen sind einzeln ausgeschnitte und aufgeklebt. Kronensteine aus Balsaholz. Geländer aus Messingäzteilen zusammengebaut. Signalbrücke aus Kunststoffprofilen und Messing-Äzteilen.

N-Bahn-Club Ortenau: Bauernhof: Typischer Schwarzwald Bauernhof. Die Tannenbäume davor sind selbst gebaut.

N-Bahn-Club Ortenau: Schloß Ortenberg; Gebaut anhand von Panoramafotos; alles ausgemessen und originalgetreu nachgebaut. Material: Karton, Balsaholz, Heki-Dur-Platten, alle Fensterelemente mit ganz feinen Holzleisten aus Modellbau-Zubehör. Überzug: Patina mit Pluverfloor.

Warener Eisenbahnfreunde e.V.: Die Brücke ist im Original abgerissen; hier auf der Modellbahn aber noch erhalten.

Warener Eisenbahnfreunde e.V.: Die Anlage ist ca. 12 m lang. Der Zustand Anfang der 30er Jahre.

Warener Eisenbahnfreunde e.V.: Die Anlage ist ca. 12 m lang. Der Zustand Anfang der 30er Jahre.

Warener Eisenbahnfreunde e.V.: Mecklenburgische Südbahn Parchim-Karow-Waren-Penzlin-Neubrandenburg. Bahnhof Klein Pasten im Maßstab 1:87.

Modellbahnclub "Orlabahn" e.V. Pössneck: "Langenthal" - aktuelle Zeit mit Museumsbahnbetrieb. Hier eine Segmentdrehscheibe im Bahnhof Güntersberge.

Modellbahnclub "Orlabahn" e.V. Pössneck: "Langenthal" - aktuelle Zeit mit Museumsbahnbetrieb. Eine Phantasieanlage mit Oberleitungen. Motive aus Thüringen.

Modellbahnclub "Orlabahn" e.V. Pössneck: "Langenthal" - aktuelle Zeit mit Museumsbahnbetrieb. Hier eine Segmentdrehscheibe im Bahnhof Güntersberge.

Modellbahnclub "Orlabahn" e.V. Pössneck: "Langenthal" - aktuelle Zeit mit Museumsbahnbetrieb. Die Anlage ist ca. 20 m lang x 80 cm breit. Spur H0

Privatanlage von David und Philipp Otto: Winter in Spur TT

Privatanlage von David und Philipp Otto: Winter in Spur TT

Privatanlage von David und Philipp Otto: Winter in Spur TT

Privatanlage von David und Philipp Otto: Winter in Spur TT

Verein Schlesische Gebirgsbahnen: DDR Kult "Olsenbande stellt die Weichen". Lok und Wagen Spur N. Eigenbau mit Soundmodul digital.

Verein Schlesische Gebirgsbahnen: Das höchste Signal Deutschlands, die Fundament sind heute noch vorhanden am sogenannten Moltkefelsen.

Verein Schlesische Gebirgsbahnen: Die Brücke über den damaligen Grenzfluß Iser.

Verein Schlesische Gebirgsbahnen: Der elektrische Zugbetrieb im Riesengebirge um 1930 - eine Modulanlage in Spur N nach Motiven in Schlesien; hier: der Gemeinschaftsbahnhof der Tschechischen und Preussischen Seite.

Lippstädter Eisenbahnfreunde 1984 e.V.: "Westfälische Landes-Eisenbahn"; Die Anlage wird über PC Digital gesteuert mti Software von Railware.

Lippstädter Eisenbahnfreunde 1984 e.V.: "Westfälische Landes-Eisenbahn"; WLE fährt jeden 2. Tag einen Kontainerzug von der Brauerei Warsteiner nach München bzw. Berlin täglich 1000 t Kalkmehl "Staubzüge" ins Rohrgebiet zu den Stahlwerken in Oberhausen.

Lippstädter Eisenbahnfreunde 1984 e.V.: "Westfälische Landes-Eisenbahn". In diesem Bahnhof kreuzen sich die private WLE mit der DB-Strecke. Gleispläne aus den 70er Jahren waren Vorbild.

Lippstädter Eisenbahnfreunde 1984 e.V.: Ursprünglich waren es 4 Module, jetzt ist die Anlage auf 5 Module gewachsen, die den einzelnen Mitgliedern gehören. Auf den einzelnen Modulen sind jeweils eine Stopstelle und eine Abzweigung integriert, damit "kreuz und quer" durch die Stadt gefahren werden kann.

Lippstädter Eisenbahnfreunde 1984 e.V.: Die Straßenbahnen sind digital gesteuert.

Lippstädter Eisenbahnfreunde 1984 e.V.: Stadtanlage; Die Straßenanlage hat ein Faller Car System.

Modelleisenbahnverein "Friedrich List" Leipzig e.V.: Anlage 14 m lang x 1,8 m, Spur H0; Gartenanlage 1,5 Jahre daran gearbeitet.

Modelleisenbahnverein "Friedrich List" Leipzig e.V.: Anlage 14 m lang x 1,8 m, Spur H0; Gartenanlage 1,5 Jahre daran gearbeitet.

Modelleisenbahnverein "Friedrich List" Leipzig e.V.: Anlage 14 m lang x 1,8 m, Spur H0; Bahnhof Borsdorf

Arbeitsgemeinschaft Sächsische Nebenbahnen: H0 / H0e Gemeinschaftsanlage "Taleck"; Motiv: Nebenbahn mit Waldbahnanschluß und grenzüberschreitendem Verkehr (DR / CSD); Größe 5 x 1,8 m

Arbeitsgemeinschaft Sächsische Nebenbahnen: H0 / H0e Gemeinschaftsanlage "Taleck"; Motiv: Nebenbahn mit Waldbahnanschluß und grenzüberschreitendem Verkehr (DR / CSD); Größe 5 x 1,8 m

Arbeitsgemeinschaft Sächsische Nebenbahnen: H0 / H0e Gemeinschaftsanlage "Taleck"; Motiv: Nebenbahn mit Waldbahnanschluß und grenzüberschreitendem Verkehr (DR / CSD); Größe 5 x 1,8 m

Arbeitsgemeinschaft Sächsische Nebenbahnen: H0 / H0e Gemeinschaftsanlage "Taleck"; Motiv: Nebenbahn mit Waldbahnanschluß und grenzüberschreitendem Verkehr (DR / CSD); Größe 5 x 1,8 m

Modelleisenbahn- und Eisenbahnfreunde Halle-Stadtmitte e.V.: Vereinsanlage "Sandersleben"; Thema: Zweigleisige Hauptbahn (Ringstrecke) mit kreuzender Nebenbahn (Ringstrecke)

Modelleisenbahn- und Eisenbahnfreunde Halle-Stadtmitte e.V.: Vereinsanlage "Sandersleben"; Größe; 8 x 2 m (8 Teile); Spur TT - Maßstab: 1:120

Modelleisenbahn- und Eisenbahnfreunde Halle-Stadtmitte e.V.: Vereinsanlage "Sandersleben"; Originalgetreue Nachbildung des Bahnhof Sandersleben in der Wendezeit.

Modelleisenbahn- und Eisenbahnfreunde Halle-Stadtmitte e.V.: Vereinsanlage "Sandersleben"; Größe; 8 x 2 m (8 Teile); Spur TT - Maßstab: 1:120

Privatanlage von Stephan Lehmann und Lorenz Kästner: Spur N; Thema: Nebenbahn im Mittelgebirge zur Reichsbahnzeit

Privatanlage von Stephan Lehmann und Lorenz Kästner: Spur N; 8 m Modullänge

Privatanlage von Stephan Lehmann und Lorenz Kästner: Spur N; Weinberg

Privatanlage von Stephan Lehmann und Lorenz Kästner: Spur N; Viadukt - angelehnt an viele Vorbilder

Peterskirchen: "Die Bewegungen von Peterskirchen": In Peterskirchen sind 24 Bewegungen zu finden, u.a. Der Schmid, die Tanzpaare im Hof, der Pastor in der Kirche, die Modellanlage im Schaufenster, die Maulwürfe und eine Fabrik mit bewegten Maschinen.

Peterskirchen: "Die Bewegungen von Peterskirchen": In Peterskirchen sind 24 Bewegungen zu finden, u.a. Der Schmid, die Tanzpaare im Hof, der Pastor in der Kirche, die Modellanlage im Schaufenster, die Maulwürfe und eine Fabrik mit bewegten Maschinen.

Peterskirchen: "Die Bewegungen von Peterskirchen": In Peterskirchen sind 24 Bewegungen zu finden, u.a. Der Schmid, die Tanzpaare im Hof, der Pastor in der Kirche, die Modellanlage im Schaufenster, die Maulwürfe und eine Fabrik mit bewegten Maschinen.

Peterskirchen: "Die Bewegungen von Peterskirchen": In Peterskirchen sind 24 Bewegungen zu finden, u.a. Der Schmid, die Tanzpaare im Hof, der Pastor in der Kirche, die Modellanlage im Schaufenster, die Maulwürfe und eine Fabrik mit bewegten Maschinen.

Die freiwilligen Mitglieder und Helfer des MEC "Theodor Kunz" Pirna e.V., die diese Messe überhaupt ermöglicht haben.


Vom MEC Theodor Kunz Pirna. Der Modell Eisenbahn Club der Elbestadt hat eine lange Tradition, es gibt ihn seit über 40 Jahren. Während dieser Zeit sind zahllose Modellbahnanlagen entstanden, wurden verschiedene Schauen organisiert. Doch die größte Herausforderung lag noch vor den Pirnaern. Sie wollten eine sehenswerte Ausstellung auf die Beine stellen und das Publikum begeistern.

Um finanziell nicht in die Miesen zu gelangen, hat man auf die Messe in Dresden gesetzt und diese Herausforderung bestanden, sonst würde man 2014 nicht den zehnten Geburtstag feiern. Die komplette Organisation wird von vierzig Personen auf ehrenamtlicher Basis geschultert.

Eisenbahn-Romantik war die letzten beiden Jahren im alten Schlachthof von Dresden und hat sich die eindrucksvollsten Anlagen herausgepickt.