Bitte warten...

Prominente Vorbilder Unsere Jury 2011

Für 2011 konnten wir drei besondere Menschen gewinnen, die mit ihrem eigenem Engagement glaubwürdige Botschafter für die vielen Ehrenamtler in Rheinland-Pfalz sind.

Julia Neigel

Die Rockröhre aus Ludwigshafen ist dieses Jahr wieder in aller Munde. Mit ihrer neuen CD "Neigelneu" erfüllt sie nach mehr als 10 Jahren all ihren Fans einen sehnsüchtigen Wunsch. Showbiz ist die offizielle Seite der Julia Neigel, die sie auch gerne für andere nutzt. In vielen Benefizkonzerten setzte sie sich für caritative und soziale Zwecke ein. Aktiv unterstützt sie den "Weißen Ring" bei seiner Arbeit Opfer von Gewalttaten, vor allem Frauen zu betreuen. Eine rauhe Stimme mit einem weichen Herz. Julia Neigel bei der Ehrensache 2011.


Lea Ackermann

Wegen ihres Engagements für die Rechte unterdrückter Frauen wird sie "Schwester Courage" genannt. 1985 gründete die Ordensschwester in Kenia die Organisation Solwodi (eine Abkürzung für Solidarity with women in distress - Solidarität für Frauen in Not). Sie widmet sich der schwierigen Lage von Frauen in Afrika, die sich aus Armut prostituierten. Ein Problem, was durch Migration auch in Deutschland traurige Realität ist. Die erste Beratungsstelle gründete Lea Ackermann in Boppard-Hirzenach. Seit 25 Jahren ist Lea Ackermann ein Vorbild für viele Ehrenamtliche im Land und im wahrsten Sinne des Wortes die Botschafterin der Ehrensache 2011 vor dem Herrn.


Thomas Anders

Er ist die Rheinland-Pfälzische Popikone. Mit Modern Talking erreichte er Weltruhm und Hitparadenerfolge. Genau wie als Solo-Künstler. Seit kurzem geht er neue Wegen. Zusammen mit seinem Partner Uwe Fahrenkrog, dem einstigen Keyboarder von Nena, will er es mit einer CD noch einmal wissen. Abseits der Hitparaden und Bühnenauftritt ist der geborene Münstermaifelder auch ehrenamtlich tätig. Als Schirmherr des Deutschen Kinderschutzbundes Koblenz setzt er sich für unsere Jüngsten ein. Ein Poppiger Botschafter der Ehrensache 2011.