Bitte warten...

Prominente Vorbilder Unsere Jury

Für 2009 konnten wir wieder drei besondere Menschen gewinnen, die mit ihrem eigenem Engagement glaubwürdige Botschafter für die vielen Ehrenamtler in Rheinland-Pfalz sind.

Fürstin Gabriela zu Sayn-Wittgenstein-Sayn

Sie engagiert sich mit ihrer Stiftung „Filippas Engel“ unter anderem für Waisenkinder in Kenia und Erdbebenopfer in Pakistan. Außerdem verleiht ihre Stiftung jedes Jahr einen Jugendpreis an junge Europäer, die sich in außerordentlicher Weise im sozialen, ökologischen oder kulturellen Bereich eingesetzt haben.

Markus Merk

Gerne wird er als „Sportler mit Herz“ bezeichnet. Der Kaiserslauterer ist einer der erfolgreichsten deutschen Schiedsrichter. Dreimal wurde er sogar zum Weltschiedsrichter des Jahres gewählt. Wenn er nicht gerade ein nationales oder internationales Fußballspiele pfiff, war der gelernte Zahnarzt ehrenamtlich im Süden Indiens tätig. Hier kümmert er sich noch heute um die Sorgen und Nöte der Ärmsten der Armen. 1991 fing er an, dort als Zahnarzt zu arbeiten und gründete selbständige Entwicklungsprojekte. Es entstanden drei Schulen (über 800 Tageskinder) und 10 Waisenhäuser (140 Kinder), sowie ein Altenheim (40 Plätze). Ein Mann wie geschaffen für die Jury der Ehrensache 2009.

Franziska Reichenbacher

Samstag für Samstag ist sie fürs Glück zuständig. Dann nämlich präsentiert die geborene Mainzerin in der ARD die Ziehung der Lottozahlen. Doch die deutsche Glücksfee bringt nicht nur die Millionen unters Volk, sondern engagiert sich seit Jahren auch ehrenamtlich. Unter anderem für das Kinderhilfswerk oder den Klimaschutzbund des BUND. Darüber hinaus unterstützt sie durch Benefiz-Auftritte viele ehrenamtliche Projekte. Eine engagierte Frau – ein Glücksfall für die Ehrensache.