Bitte warten...
Tu steht mit seinen Siebensachen am Tresen des Löwen

Maverick Quek Tu Nguyen

ist der Koch im Löwen und verheiratet mit Oahn

Tu hat den Löwen mit einem weinenden Auge verlassen. Es blieb ihm aber nichts anderes übrig, als nach den Querelen mit Eva einen Schlussstrich zu ziehen. Wie gut, dass er in Constantin Klumpp einen Mentor gefunden hat, der seine Qualitäten als Koch und kreativer Geist gefördert und ihm einen neuen Job im renommierten Waldhotel besorgt hat. Doch da geht es nochmal ganz anders zu, wie Tu schmerzlich feststellen muss.


1/1

Tu Nguyen

Tu befürchtet, dass Leni plant, aus seiner Frau auch eine Landfrau zu machen. Eva kostet es einige Mühe, ihm zu erklären, dass Oanh lediglich die Dekoration für eine Feier machen soll. Erstmal...

... sorgt im Löwen für eine ordentliche Sauerei. Aus ihrem besonderen Plan wird so erstmal nichts.

Tu und Oanh sind tief betroffen, als sie von Evas Unfall erfahren.

Bernd hat seine Verzweiflung über die Schuldenmisere in der Dorfkneipe ertränkt. Tu hat's schwer, seinen letzten Gast an diesem Abend wieder auf die Beine zu bekommen...

Bernd ist verzweifelt und guckt am Stammtisch viel zu tief in sein Bierglas! Als er dabei seine gute Kinderstube zu vergessen scheint, reichts Tu endgültig.

Bei Eva will zunächst keine richtige Weihnachtsstimmung aufkommen. Ihre Schulden belasten sie zu sehr, als dass sie sich auf Plätzchenduft und Geschenke freuen könnte.

Leni ist mit der Kocherei für den Herz-zu-Haus-Service maßlos überfordert. Und Tu kann es gar nicht erwarten, bis er seine Küche wieder selbst übernehmen kann, denn das vietnamesische Neujahrsfest steht vor der Tür und auch er hat noch einiges vorzubereiten.

Noch immer versucht Constantin Tu dazu zu überreden, an dem Kochwettbewerb teilzunehmen. Angemeldet hat der sich allerdings noch nicht und man hat nicht den Eindruck, als wäre Tu von der Idee wirklich begeistert.

Was Eva nicht weiß ist, dass es Constantin war, der ihr den Koch und Teilhaber der Dorfkneipe abspenstig gemacht hat.

Doch - genau das hat er vor. Leicht fällt ihm diese Entscheidung nicht.