Bitte warten...
Zucchini-Polenta-Strudel

SENDETERMIN Do, 3.9.2020 | 12:16 Uhr | Das Erste

Rezepte Zucchini-Polenta-Strudel

Strudel oder Polenta – das ist hier die Frage. Bei uns nicht, wir kombinieren und genießen das Ganze im Doppelpack!

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
2 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
mittel
Nährwert:
Pro Portion: 860 kcal / 3590 kJ 41 g Kohlenhydrate, 23 g Eiweiß, 68 g Fett
Koch/Köchin:
Andreas Schweiger

Einkaufsliste:

Für den Strudel

1ZweigRosmarin
1ZweigThymian
1Knoblauchzehe
300mlMilch
etwasSalz
100gInstant-Polentagrieß (Maisgrieß)
50gPinienkerne
4getrocknete Tomaten
50gParmesan (am Stück)
5Eigelbe
150gflüssige Butter
1Zucchini
4ELOlivenöl
6BlätterStrudelteig (ca. 30 x 42 cm; aus dem Kühlregal)
1Ei

Für den Tomaten-Mango-Salat

1reife Mango
8Kirschtomaten
60ggetrocknete Tomaten
4Basilikumblätter
4Frühlingszwiebeln
0,5Bio-Zitrone
etwasSalz

Zubereitung:

1. Für die Polentafüllung Rosmarin und Thymian abbrausen und trocknen schütteln, den Knoblauch ungeschält andrücken.

2. Milch mit den Kräuterzweigen und Knoblauch in einen Topf geben, eine Prise Salz hinzufügen und einmal aufkochen, dann den Topf vom Herd nehmen, alles 5 Minuten ziehen lassen.

3. Anschließend die Kräuterzweige und Knoblauch entfernen und die Milch nochmals aufkochen. Den Polentagrieß unter Rühren einstreuen, kurz aufkochen und bei schwacher Hitze 5 Minuten quellen lassen.

4. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Die getrockneten Tomaten in feine Würfel schneiden. Den Parmesan reiben.

5. Die gequollene Polenta in die Küchenmaschine oder eine Schüssel geben. Die Eigelbe und 2/3 der flüssigen Butter abwechselnd nach und nach unterrühren. Dann Pinienkerne, getrocknete Tomaten und Parmesan unterheben, alles mit Salz abschmecken.

6. Die Polentamasse halbieren, jeweils auf einer Lage Frischhaltefolie verteilen und zu einer länglichen Rolle formen, dabei in die Folie einwickeln. Dann die Rollen jeweils fest in ein Geschirrtuch einwickeln und 1 Stunde kühl stellen.

7. Die Zucchini putzen, waschen und in 3 mm dünne Scheiben schneiden. Das Olivenöl in zwei großen Pfannen erhitzen und die Zucchinischeiben darin bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Salz würzen.

8. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

9. Jeweils 3 Blätter Strudelteig aufeinanderlegen, dabei jede Schicht mit restlicher flüssiger Butter bestreichen. Zucchinischeiben mittig auf den obersten Strudelteigschichten verteilen. Die 2 Polentarollen auswickeln und jeweils auf die Zucchinischicht legen.

10. Das Ei trennen. Die Teigränder mit dem Eiweiß bestreichen, Seitenränder zur Mitte über die Füllung klappen. Den Teig von der Längsseite zu Strudel aufrollen. Strudel auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im Ofen auf der mittleren Schiene zunächst etwa 8 Minuten backen.

11. Das Eigelb verquirlen, die Strudel damit bestreichen und weitere etwa 15 Minuten im Ofen goldbraun fertig backen.

12. Für den Tomaten-Mango-Salat die Mango schälen, das Fruchtfleisch auf den flachen Seiten vom Stein schneiden, dann fein würfeln. Die Kirschtomaten waschen, vierteln und nach Belieben entkernen. Die getrockneten Tomaten in feine Würfel schneiden, Basilikumblätter abbrausen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Alles in eine Schüssel geben.

13. Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen, etwas Schale abreiben und den Saft auspressen. Zitronensaft über die Salatzutaten träufeln, Zitronenabrieb untermischen und den Salat mit Salz abschmecken.

14. Zucchini-Polenta-Strudel mit einem Messer mit Wellenschliff in Stücke schneiden und mit dem Tomaten-Mango-Salat anrichten.