Bitte warten...

SENDETERMIN Mi, 16.5.2018 | 12:15 Uhr | Das Erste

Rezepte Zander im Bierteig

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
45 Minuten
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Nährwert:
Pro Portion: 1040 kcal / 4348 kJ ; 49 g Kohlenhydrate; 45 g Eiweiß; 72 g Fett
Koch/Köchin:
Martina Kömpel

Einkaufsliste:

Für die Remoulade

1TLDijon-Senf
2Eigelb
150mlSonnenblumenöl
etwasPfeffer aus der Mühle
1Bundglatte Petersilie
1Ei, hart gekocht
1ELgesalzene Kapern
1Sardellenfilet, eingelegt
1/2Essiggurke
1 ELEssiggurkensud

Für die Kartoffeln

12kleine Kartoffeln (z.B. Sorte Drillinge oder Grenaille)
etwasSalz

Für den Bierteig

2Eier (Größe L)
150mlhelles Bier (etwa mildes Pils)
200gMehl (z. B. helles Dinkelmehl Type 630)
1/4TLBackpulver
1PriseZucker
etwasSalz

außerdem

4StückeZanderfilet (à ca. 160 g)
etwasZitronensaft
750gButterschmalz, Frittierfett oder -öl
etwasPfeffer aus der Mühle
etwasMehl

Zubereitung:

1. Senf und Eigelbe verrühren. Das Öl ganz langsam unter Rühren zugeben, bis die Mayonnaise die gewünschte Konsistenz hat, mit Pfeffer abschmecken.

2. Petersilie abspülen, trocken schütteln und fein hacken.

3. Das gekochte Ei, Kapern, Sardellenfilet und die Gurke sehr fein würfeln. Alles mit der gehackten Petersilie und dem Essiggurkensud unter die Mayonnaise mischen. Remoulade bis zum Servieren kalt stellen.

4. Die Kartoffeln gut waschen und mit der Schale in Salzwasser weich kochen, dann abschütten und etwas ausdampfen lassen.
5. Für den Bierteig die Eier trennen. Eigelbe verquirlen mit dem Bier verrühren.

6. Mehl und Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Eigelb-Biermix nach und nach unterrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist. Teig kurz ruhen lassen.

7. Die Kartoffeln der Länge nach halbieren. Mit einem Teelöffel etwas aushöhlen, es soll jedoch auch noch Kartoffel an der Schale haften bleiben (ca. 6 mm stark).

8. Das Kartoffelinnere zerstampfen, mit Salz würzen und warm stellen.

9. Eiweiß steif schlagen, dabei 1 Prise Zucker und Salz unterschlagen. Den Eischnee in 2–3 Portionen unter den Teig heben.

10. Zanderfilets kalt abwaschen, gründlich trocken tupfen und eventuell noch vorhandene Gräten sorgfältig entfernen. Die Filets mit Zitronensaft beträufeln, kurz ziehen lassen.

11. Butterschmalz, Frittierfett oder -öl in einer Fritteuse oder einem hohem Topf auf etwa 160–170 Grad erhitzen.

12. Fischfilets trocken tupfen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Filets dann dünn mit Mehl bestäuben.

13. Die Filetstücke durch den Ausbackteig ziehen, etwas abtropfen lassen und dann in zwei Portionen im heißen Fett etwa 5 Minuten goldbraun und knusprig ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

14. Die ausgehöhlten Kartoffelhälften ebenfalls im heißen Frittierfett kurz knusprig ausbacken. Auf Küchenpapier abtropfen und leicht salzen.

Tipp: Anstatt normales Salz, Trüffelsalz verwenden.

15. Zander im Backteig mit Remoulade, frittierten Kartoffeln und Kartoffelstampf anrichten und servieren.