Bitte warten...

SENDETERMIN Do, 1.9.2022 | 12:15 Uhr | Das Erste

Zora Klipp Süßkartoffel-Tortilla mit dreierlei Dips

Wir lieben Tortilla – wir machen eine neue Variante und verarbeiten die längst heimisch gewordene Süßkartoffeln und geben 3 Vorschläge für Dips dazu.

Rezept für 4 Personen

Zubereitungszeit:
1 Stunde
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Nährwert:
Pro Portion 1210 kcal/ 5070 kJ 96 g Kohlenhydrate, 29 g Eiweiß, 78 g Fett
Koch/Köchin:
Zora Klipp

Einkaufsliste:

Möhrendip

500gMöhren
2Zwiebeln
1Knoblauchzehe
1TLKümmelsamen
etwasSalz
etwasPfeffer aus der Mühle
5ELOlivenöl

Rote Bete-Dip

4Rote Bete-Knollen, gekocht und geschält
1Knoblauchzehe
4ELOlivenöl
etwasSalz
etwasPfeffer aus der Mühle
etwasKreuzkümmel, gemahlen
3ELgriechischer Joghurt
1Limette

Basilikum-Hummus

1BundBasilikum
1Knoblauchzehe
1DoseKichererbsen (240 g Abtropfgewicht)
1Limette
1TLTahin (Sesammus)
etwasSalz
etwasPfeffer aus der Mühle
0,5TLgemahlener Kreuzkümmel
4ELOlivenöl

Für die Tortilla

400gSüßkartoffeln
400 gKartoffeln, fest kochend
etwasSalz
40mlOlivenöl
2Zwiebeln
1Bundglatte Petersilie
etwasPfeffer aus der Mühle
8Eier (Größe M)
100mlMilch
1Msp.geräuchertes Paprikapulver

Zubereitung:

1. Für den Möhrendip den Backofen auf Ofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.  

2. Die Möhren schälen und in Stücke schneiden.  

3. Zwiebeln und den Knoblauch schälen und ebenfalls in Stücke schneiden. 

4. Möhren, Zwiebeln und Knoblauch in eine Schüssel geben, mit etwas Kümmel bestreuen, salzen, pfeffern und mit Olivenöl beträufeln. Alles vermischen und in eine Auflauform geben geben.  Im vorgeheizten Ofen das Gemüse ca. 20 Minuten weich garen.

5. Für die Tortilla die Süßkartoffeln waschen, schälen, der Länge nach halbieren. Süßkartoffelhälften in eine Auflaufform geben, salzen und mit etwas Olivenöl bestreichen. Dann ebenfalls in den vorgeheizten Ofen geben und ca. 20 Minuten weich garen, je nach Größe auch etwas länger. 

6. Die Kartoffeln schälen, waschen und in einem Topf mit gesalzenem Wasser weich garen. 

Anschließend abschütten und etwas ausdampfen lassen.

7. Für den Möhrendip die gegarten Möhren und Zwiebeln mit dem Stabmixer pürieren und falls nötig noch ein wenig nachwürzen. Der Dip wird besonders cremig, wenn man noch etwas Wasser dazu gibt und ihn in einem Smoothie-Maker oder Standmixer püriert.  

8. Für den Rote Bete-Dip die gegarten Roten Bete-Knollen klein schneiden. 

9. Den Knoblauch schälen und beides zusammen in eine Auflaufform geben. Mit Öl beträufeln, mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen und 10 Minuten bei 180 Grad im Ofen garen.  

10. Anschließend Gemüse mit einem Stabmixer pürieren und den Joghurt dazugeben.  

11. Die Limette auspressen und etwas Limettensaft unterrühren, nochmals abschmecken.  

Tipp: Wer sowohl Möhren als auch Rote Bete-Dip zubereiten möchte, kann den Backofen auf 180 Grad Umluft stellen und beides zeitgleich in den Ofen geben.

12. Fürs Basilikum-Hummus Basilikum abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.  

13. Knoblauch schälen.  

14. Die Kichererbsen in einem Sieb abtropfen lassen und unter kaltem Wasser abspülen.  

15. Den Saft der Limette auspressen.  

16. Kichererbsen, Limettensaft, Knoblauch, Basilikumblätter, Tahin, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Olivenöl in einen Pürierbecher geben und mit dem Stabmixer pürieren.  

Falls nötig noch etwas Wasser für eine bessere Sämigkeit dazugeben.  

17. Für die Tortilla die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden.  

18. Die Petersilie abbrausen, trockenschütteln, die Blätter abzupfen und fein schneiden.  

19. Das Öl in zwei großen Pfannen erwärmen und Zwiebeln hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen.  

20. Die Eier mit der Milch verquirlen. Salz, Pfeffer, Paprikapulver und die Petersilie hinzufügen und verquirlen.  

21. Die gegarten Süßkartoffeln und Kartoffeln vorsichtig in Scheiben schneiden und zu den Zwiebeln in die Pfannen geben und jeweils mit der Eimasse begießen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 6 Minuten garen.  

Tipp: Besonders gut haftet das Ei, wenn man die Kartoffeln und Zwiebeln direkt in die Eimasse gibt und dann erst alles zusammen in die Pfanne gießt.

22. Dann die Tortilla wenden. Das geht am besten mit einem Teller, der genau so groß ist wie die Pfanne. Ein Brett oder Blech geht aber auch. Teller auf die Pfanne legen, Pfanne umdrehen und das umgedrehte Omelette wieder in die Pfanne schieben, sodass es von der anderen Seite nochmal 5 Minuten garen kann.  

23. Anschließend die Tortilla aus der Pfanne nehmen und entweder warm oder kalt mit den Dips genießen.